Messer im Bauch: Streit über richtige Auslegung des Islam

Messerattacken (Foto:Durch victoras/shutterstock)
Messerattacken (Foto:Durch victoras/shutterstock)

Krefeld – Am Samstagnachmittag rammte ein aus dem Nahen Osten stammender 16-jähriger Moslem einem zwei Jahre jüngeren Glaubensbruder ein Messer in den Bauch.

Grund: Es sei laut Polizei und Staatsanwaltschaft im Streit der beiden Jugendlichen, über deren Nationalität der Polizeisprecher keine weiteren Angaben machte, um die korrekte Auslegung des Islam gegangen.

Der messernde 16-jährige Moslem habe sich zwei Stunden nach seiner Tat bei der Polizei gemeldet, so rp-Online. Der jüngere, verletzte Muslim wurde in einem Krankenhaus behandelt.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.