Medien drehen durch: Carmen Geiss outet sich als „Asylkritikerin“

Foto: Screenshot/Twitter

Wenn die Staats-Journalisten eins nicht verkraften können, dann sind das Prominente, die politisch abtrünnig werden und nicht mehr auf der Schleimspur der Kanzlerin wandeln möchten.

Jetzt hat es Carmen Geiss erwischt. TV-Movie schreibt:

…Bei Instagram postete Carmen Geiss heute ein Bild, dass die ironische Überschrift „Gerechtigkeit laut Regierung“ trägt – und angeblich beweisen will, dass Asylbewerber finanziell um einiges besser dastehen als deutsche Angestellte. Dazu schreibt Carmen: „Ist das so in Deutschland?? Das habe ich von jemandem geschickt bekommen.“…

Und hier der „skandalöse Post“:

 

Foto: Screenshot/Instagram
Foto: Screenshot/Instagram

Mag sein, dass sich Frau Geiss ein wenig verrechnet hat, in der Tendenz hat sie mit Sicherheit Recht. Nur dass dürfen die Systemlinge in den Medien natürlich nicht unkommentiert stehen lassen. Und so wurden entsprechende Kommentare heran gekarrt.

Hier ein besonders dämliches Beispiel:

Ein anderer schreibt: „Jeder, der hier sagt so ist es, sollte sich mal überlegen, was diese Menschen in ihrem Leben davor durchmachen. Hilfe denen, die sie brauchen.“ 

Von wem redet der hier?

Den deutschen Medien ist wahrlich nicht mehr zu helfen. Einfach nur erbärmlich.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...