Deutschlandfunk: Nur kontrollierte Nachrichten sind gute Nachrichten?

Direktempfang aus dem Dritten Reich (Foto: Collage)
Direktempfang aus dem Dritten Reich (Foto: Collage)

Es ist immer wieder köstlich, zu sehen, wenn sich die Systemmedien selbst entlarven, wenn sie uns unfreiwillig erzählen, was sie unter „unabhängigen und kritischen Journalismus“ verstehen.

Der Deutschlandfunk, die Welle Merkel, hat nun was rausgehauen, was den erbärmlichen Zustand der „Vierten Macht“ wiederspiegelt:

 

Foto: Screenshot/Youtube
Foto: Screenshot/Youtube

Sie haben richtig gelesen. Es geht darum, dass die Staatsmedien wie der Deutschlandfunk „unkontrollierte“ Informationen, also Informationen, die vorher nicht von der Regierung abgesegnet haben, als gefährlich empfinden.

Mal davon abgesehen, dass Gott sei Dank das Vertrauen auf diese Desinformationssender immer geringer wird, Herr Pleitgen also reinste Lügenpropaganda betreibt, ist es an der Zeit, den Deutschlandfunk mal abzuschalten, oder umzubenennen. Es gibt sicherlich noch gute Namen aus dem Dritten Reich oder der DDR, die man wiederbeleben könnte. Wie wär’s mit Merkels Volksempfänger?

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...