Will Angela Merkel die Deutschen aushungern?

Foto: Collage
Foto: Collage

Angela, die Kaltherzige, ist dafür verantwortlich, dass immer mehr arme, alte Menschen in ihren finsteren Wohnungen frieren und am Hungertuch nagen.

Von Thomas Böhm

Sie ist dafür verantwortlich, dass diese Bürger sich an ihrem wohlverdienten Lebensabend nach Jahren, in denen sie sich für den Staat den Buckel krumm gemacht haben, in Mülleimern nach Nahrung suchen oder sich beim den Tafeln mit den Neuankömmlingen um ein paar Brotkrumen prügeln müssen.

Als Wurzel aller Übel ist Angela Merkel ebenso dafür verantwortlich, dass sich mittlerweile die halbe Welt in Deutschland tummelt und die Hand aufhält, dass sich Millionen wahrlich nicht bedürftige Wüstlinge auf Kosten der deutschen Steuerzahler vollstopfen und sich hier aufführen, als wären sie die neuen Herren im Haus.

Das alles ist schon schlimm genug. Aber so richtig böse wird es, wenn sie sich dann auch noch einmischt, weil ein guter Samariter dafür sorgt, dass die wirklich Bedürftigen zumindest ab und zu mal satt werden.

Wir lesen im „Spiegel“:

Bundeskanzlerin Angela Merkel hält nichts von der Entscheidung der Essener Tafel, bis auf Weiteres nur noch Deutsche neu in ihre Kartei mit bedürftigen Menschen aufzunehmen. „Da sollte man nicht solche Kategorisierungen vornehmen“, sagte die CDU-Chefin in einem RTL-Interview. „Das ist nicht gut.“

Von welcher Kategorisierung redet die Kaltherzige? Die Essener Tafel hat nur das gemacht, wofür sie da ist: Den wahren Bedürftigen zu helfen, die so genannten Flüchtlinge müssen nicht hungern, ja sie sind sogar in der Lage, sich über das Essen zu beschweren!

Dass die Essener Tafel nun die Konsequenzen gezogen und sich auf die Seite der Schwächeren gestellt hat,  aber scheint die Kanzlerin zu stören, wahrscheinlich, weil es sich hierbei um Deutsche handelt. Vielleicht verfolgt sie ja auch den Plan, diejenigen, die hier schon länger leben, aus der Welt zu schaffen.

So richtig zynisch ist dann auch dieser Kommentar von ihr:

Aber die Entscheidung der Ehrenamtlichen in Essen zeige auch „den Druck, den es gibt“, und wie viele Bedürftige auf Lebensmittelspenden angewiesen seien. „Deshalb hoffe ich, dass man da auch gute Lösungen findet.“

Was für ein widerliches, verlogenes Gewäsch! Denn sie weiß genau, dass es nur eine gute Lösung gibt: Sie, die für diese Probleme verantwortlich ist, dankt noch heute ab und macht den Platz frei für Politiker die zum „Wohle des deutschen Volkes“ regieren und nicht dafür sorgen, dass immer mehr Menschen in diesem ach so (Schulden-)reichen Land hungern müssen.

Einen guten Kommentar gibt es auch von Katharina Ildiko Szabo auf Facebook:

Ich weiß nicht, was man dazu noch sagen kann. In dem Deutschland, in dem wir gut und gerne leben, dem Land, in dem uns die SPD dazu aufruft (Stegner), endlich mit den Männern aus Nahost und den anderen EU Ländern unseren „Wohlstand“ teilen zu lernen, dem Land, mit der niedrigsten Nettovermögen pro Haushalt im EU Durchschnitt, mit Abstand, dem Land mit den höchsten Steuern- und Abgabenquote, dem Land, in welchem hoch bezahlte Regierungsmitglieder die Grenzen offen lassen, damit pro Jahr mehrere hunderttausend Männer ohne Pass in die Sozialsysteme migrieren können, was pro Jahr einen hohen zweistelligen Milliardenbetrag an Steuern verschlingt, Tendenz steigend, müssen sich die Rentner, alleinerziehenden Mütter und Arbeitslosen an privaten Lebensmittelvergabestellen um Essen prügeln, damit sie nicht verhungern.

Mutti findet das wirklich nicht schön von der Essener Tafel, dass sie dem survival of the fittest Treiben nicht tatenlos zusieht und die Rentner, Mütter und Arbeitslosen von kräftigen jungen Männern vom Futtertrog wegdreschen läßt. Gar „nicht gut“ findet sie das.

Und von Bernhard Schleicher

Es ist grotesk.
Die Kanzlerin hat mit ihrer Politik maßgeblich zu verantworten, daß in Deutschland Rentner in von ehrenamtlichen Helfern betriebenen Tafeln für billiges Essen Schlange stehen müssen. Ein Staatsversagen sondergleichen.
Die Kanzlerin, hat mit ihrer gesetzeswidrigen Politik der offenen Grenzen dafür gesorgt, daß Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen sich auf den Weg nach Europa, speziell nach Deutschland, gemacht haben, die überall in Europa massive Probleme bereiten und eine enorme Gefahr für Sicherheit und sozialen Frieden darstellen.
Die Kanzlerin ist für die Situation in der Essener Tafel verantwortlich.
Diese Kanzlerin lässt nun die Menschen, die angetreten sind Bedürftigen zu helfen mit denen durch ihre Politik geschaffenen Probleme im Regen stehen.

Und nun geht sie sogar noch weiter.
Der Vorsitzende der Essener Tafel sag sich genötigt die Aufnahme neuer Menschen zu beschränken und als Maßnahme damit dieses Hilfsprojekt nicht völlig scheitert für einen begrenzten Zeitraum nur noch deutsche Bürger aufzunehmen. Man muss das als eine aus der Not geborene Maßnahme sehen.
Nun erdreistet sich die Kanzlerin, diesen ehrenamtlich arbeitenden Vorsitzenden der Tafel öffentlich abzukanzeln und seine Maßnahme zu kritisieren ohne jedoch eine Lösung aus der von ihr geschaffenen Misere anzubieten.
Sie setzt dem von ihr zu verantwortenden mehrfachem Staatsversagen die Krone auf, indem sie die Menschen angreift, die in ehrenamtlicher Arbeit versuchen die Fehler ihrer Politik auszubügeln.

Britischer Historiker: „Angela Merkel ist die schlechteste Nachkriegskanzlerin und ein Desaster für Europa“

Quelle:
https://www.journalistenwatch.com/…/britischer-historiker-…/

Link zum Artikel:
https://www.bild.de/…/merkel-kritisiert-tafel-54939826.bild…

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.