Nigeria: Boko Haram verschleppt erneut 110 Mädchen

screenshot youtube
Die von Bodo Haram 2014 entführten Mädchen (screenshot youtube)

Nach einem Anschlag auf eine Schule im Nordosten Nigerias durch islamische Boko-Haram-Kämpfer werden 110 Mädchen vermisst, teilte das Informationsministerium am Sonntag mit.  Es handelt sich um eine der größten Entführungen seit den verschleppten Mädchen von Chibok vor vier Jahren.

Die islamistische Miliz-Gruppe erlangte internationale Berühmtheit, nachdem sie mehr als 270 Schulmädchen aus der Stadt Chibok entführt hatte. Dieser Fall zog weltweite Aufmerksamkeit auf sich. Bis heute ist das befinden sich die meisten Mädchen in den Händen ihrer Entführer. Sie wurden zwangsverheiratet, mussten zum Islam konvertieren und bekamen mittlerweile Kinder. Im Januar war ein Video veröffentlicht worden, in dem einige der jungen Frauen erklären, sie würden nicht mehr zu ihren Familien zurückkehren wollen (jouwatch berichtete).

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...