Deutschland, oh mein Deutschland…

Foto: Screenshot/Youtube
Foto: Screenshot/Youtube

Deutschland wird, so wie es aussieht, demnächst also wieder von einer Groko regiert. Die CDU hat erwartungsgemäß ja gesagt, die Umfragen unter den SPD-Mitgliedern ist angelaufen, ob Hunde und andere des Menschen Lieblinge nun mit abstimmen oder nicht, wird niemals herausgefunden werden, hat aber bei dem Trauerspiel sowieso nur eine untergeordnete Relevanz.

Von Holm Teichert

Denn eines ist klar: Abstimmende Hunde und Katzen können nichts kaputt machen, was unsere Altparteien nicht längst zerstört haben. Groko… Ein durchaus staatstragender Klang. Groko. Das hört sich nach Erfolg an, nach energischen Politikern, jung, dynamisch, studiert, sonnenbankgebräunt, aufwendig in edlen Zwirn gekleidet. Weltmännisch eben. Doch die Realität ist eher ernüchternd. Katrin Göring-Eckhard oder noch schlimmer, Claudia Roth, Angela Merkel oder Kramp-Karrenbauer, Altmaier oder Antonia Hofreiter und Sigmar Gabriel. Deutschland und die Groko können grauenhaft aussehen. Wenn sich aufgedunsene und unförmige Körper mit gnadenlos überschminkten Gesichtern in schrill bunte Klamotten quetschen, diese sich dann auf den Abgeordnetenplätzen räkeln, als ob sie in der Sommerfrische wären, nicht aber im Parlament eines der führenden Wirschaftsmächte, dass es einem jeden Orthopäden das Grauen ins Gesicht meißelt, wenn der Zuschauer sich nicht mehr auf die Redebeiträge konzentriert, weil er ständig damit beschäftigt ist, rauszufinden, ob Antonia Hofreiter nun die Frauenquote erfüllen soll oder wirklich so aussieht, dann weißt Du, dass der Welten Länder gerade vor Lachen auf die Schenkel klatschen und sich in die Hosen nässen.

Ja, die Groko ist nicht würdevoll oder staatstragend. Groß ist die Groko sowieso längst nicht mehr. Weder in der Quantität, noch in der Qualität. Weder in den Ideen, noch in der Umsetzung dieser. Weder in den Worten der Mitglieder, ja noch nicht einmal mehr in der Einigkeit der Rivalen, die sich verabredet haben, jeweils für 4 Jahre eine Zweckehe einzugehen. Doch Zweckehen enden zu oft im gegenseitigen Hass der Ehepartner. Und eine Groko, die von vornherein abgelehnt wurde, dann aber plötzlich verbissen bejaht und verteidigt wird, obwohl die Zweckpartner klar sagen, dass sie das alles eigentlich gar nicht wollen, dann ist ein verheerender Zustand für Deutschland eingetreten. Dann regieren die Wahlverlierer Deutschland, die eigentlich keinen Willen dazu haben.

Bei einem Menschen würde man in diesem Falle davon sprechen, dass er massiv suizidgefährdet ist und diesen in eine geschlossene Psychiatrie einweisen. Warum das mit unseren Politikern nicht passiert, kann man nur versuchen, damit zu erklären, dass unser kaputtgespartes Gesundheistsystem weder die finanziellen, noch physichen Möglichkeiten hat, all diese Pflegefälle aufzunehmen, unterzubringen und zu betreuen.

Herzlichst, Euer Holm Teichert

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.