Boris Johnson erneuert die Finanzierung von Al-Kaida durch den CSSF

Foto: Screenshot/Youtube
Foto: Screenshot/Youtube

Das britische Außen-Ministerium hat auf diskrete Weise die seit zwei Monaten unterbrochene Subventionierung des Adam Smith International (ASI) wieder aufgenommen.

Von Voltaire.net

Im Dezember 2017 hatte die Panorama Show (BBC) gezeigt, dass das von der Regierung ihrer Majestät unterstützte ASI, das die Polizei in den „befreiten Zonen“ (sic) von Syrien trainieren sollte, tatsächlich aber Al-Kaida finanzierte.

Andere Untersuchungen haben gezeigt, dass die NGO auch Lobbyarbeit bei den Vereinten Nationen finanziert hatte, um die Diplomaten davon zu überzeugen, dass Bahrain die Menschenrechte achte.

Unter dem Druck der Labour-Partei hatte die konservative Regierung dann die Mittel der größten „humanitären“ NGO des Landes eingestellt.

Mehrere Skandale, von exorbitanten Gehältern vieler ihrer Führer, bis zum Diebstahl von vertraulichen Staats-Dokumenten, sind damals bekannt geworden, die verschiedene Verantwortliche der NGO betrafen. Mehrere Geschäftsführer von Adam Smith International hatten daraufhin gekündigt.

Die Regierung Ihrer Majestät hat einen Fonds für Sicherheit und Stabilität (Conflict Stability and Security Fund – CSSF) geschaffen, der Al-Kaida in Syrien über drei humanitäre NGOs mit Geld versieht: Adam Smith International, Global Integrität und Tamkeen. Die Finanzierungen wurden dem so genannten Bürgermeister von Aleppo, (in Wirklichkeit aber ein Sprecher der saudischen Dschihadisten, die den östlichen Teil der Stadt besetzten) zur Verfügung gestellt und den Weißhelmen (eine sogenannte lokale Organisation, geführt von einem Offizier des MI6, der sowohl militärische- als auch Propaganda-Operationen geleitet hat). Lord Ahmad of Wimbledon bestätigte vor dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des House Of Commons, dass der CSSF 66 Millionen Pfund in 2015 nach Syrien gegeben hat, 16,64 Millionen im Jahr 2016-17, und 69 Millionen für das Jahr 2017-18 [1].

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...