30 Tage Sperre: Facebook löscht Rede, die Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund verurteilt

Foto: Screenshot/Berger
Foto: Screenshot/Berger

Nicht nur die linksextremistische Antifa und ihre parteipolitischen Arme in Berlin taten alles, damit der Berliner Frauenmarsch gegen Gewalt gegen Frauen nicht stattfinden kann. Auch Facebook strengt sich mächtig an, dass die Menschen in Deutschland den Eindruck gewinnen, dieser Widerstand gegen importierte Gewalt an Frauen, Kindern und Behinderten hätte nie stattgefunden.

Von David Berger

In diesem Rahmen wurde das Video meiner Rede auf dem Frauenmarsch am letzten Wochenende vom Facebook-Zensurzentrum gelöscht und ich für 30 Tage gesperrt.

Fb-Sperre Video

Widerspruch ist eingelegt, aus den Erfahrungen der durch das von Union und SPD durchgewunkene Netzdurchsetzungsgesetz extrem verstärkten Zensurpraxis von Facebook weiß ich natürlich, dass ich darauf nicht einmal eine Antwort erhalten werde.

Das Profil wird daher morgen von mir stillgelegt. Die David-Berger-Likeseite scheint diesmal vorerst von der Zensur nicht betroffen.

Ich empfehle besonders mein Profil bei Vk.kom: Ein sich derzeit stark ausbreitendes soziales Netzwerk, das Facebook sehr ähnlich ist. Es hat allerdings einen Vorteil: In Russland nimmt man das Recht auf Meinungsfreiheit in den sozialen Netzwerken ernster als in der EU, besonders in Deutschland: https://vk.com/davidberger

Das Video kann noch auf Youtube abgerufen werden (Link am Ende des Artikels). Die Sperre ist offensichtlich Teil von zwei Facebookaktionen:

♦ Zum einen hat Facebook zahlreiche Redner des Frauenmarsches gesperrt, die Videos von den Reden immer wieder gelöscht.

♦ Zum anderen habe ich in den letzten 10 Tagen zahlreiche Hinweise von Abonnenten der PP-Seite bei Facebook erhalten. Jedes mal, wenn sie eine islamistische Seite meldeten, wurde Ihnen als Antwort nahe gelegt, die Facebookseite von PP zu blockieren…

Rational arbeitet der Cyber-Dschihad ganz ohne Zweifel.

Besonders delikat ist die Sperre und Löschung diesmal, da sich meine Rede besonders auch dem Anliegen, auf Gewalt gegen Frauen, Mädchen und Homosexuelle mit Migrationshintergrund aufmerksam zu machen, widmete.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.