Und noch eine Moschee für den Verfassungsschutz!

Foto: Screenshot/Video
Foto: Screenshot/Video

Bekanntlich schießen die Moscheen nach Anordnung unserer Kanzlerin in Deutschland wie Pilze aus dem Boden. Manche nennen das auch islamische Landnahme, weil diese „Plätze“ niemals mehr in die Hände Ungläubiger gehen dürfen.

Doch mit jeder neuen Moschee wächst auch die Gefahr der Radikalisierung der Muslime hier in diesem Land, weil es einfach nicht mehr möglich ist, das „Geschehen“ in diesen „Gotteshäusern“ zu kontrollieren. Der „SWF“ hat jetzt einen Fall für uns, der die Gefährlichkeit dieser Moscheen belegen könnte:

Eine in der Flüchtlingshilfe engagierte Moscheegemeinde in Koblenz wird vom Verfassungsschutz Rheinland-Pfalz beobachtet. Das bestätigte die Behörde dem SWR. Es bestünden „klare Bezüge“ zum Salafismus und zur islamistischen Muslimbruderschaft.

Hier die Reportage:

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.