Entwicklungsminister Müller mit deutschem Steuergeld in Kuwait

Bild: Freud; CC BY-SA 3.0; siehe Link
Gerd Müller (CSU) (Bild: FreudCC BY-SA 3.0; siehe Link)

Kuwait – Die Bundesregierung hatte angekündigt, nach dem offen zur Schau getragenen Judenhass – Kuwait weigert  sich mit ihrer Airline Kuwait Airways auch in Deutschland Israelis zu befördern – mit den islamischen Wüstenfürsten ein ernstes Wörtchen zu reden.

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU), mit deutschem Steuergeld in der Welt unterwegs, war am Dienstag auf ein Tässchen Tee in Kuwait, um auf der Internationalen Konferenz für den Wiederaufbau des Irak Deutschlands Unterstützung anzukündigen.

Keinen Termin bekommen, um über Kuwaits Judenhass zu reden

Das islamische Golf-Emirat war zuletzt in den Schlagzeilen, weil sich dessen staatliche Airline Kuwait Airways auch in Deutschland aus lauter Judenhass heraus weigert, Israelis zu befördern (Jouwatch berichtete). Die Merkel-Administration hatte im Vorfeld der Irak-Konferenz versprochen, mit den islamischen Herrschern diesbezüglich ein ernstes Wörtchen zu reden. Jedoch spielte diese Ankündigung laut Bild-Zeitung am Dienstag keine Bedeutung mehr.

Bild fragte beim Ministeriumssprecher nach, warum Herr Müller das nicht zur Sprache gebracht habe. Antwort: „Es gab im Vorfeld der Konferenz die Bemühungen von Seiten der Bundesregierung, einen Termin mit der kuwaitischen Seite zu bekommen, um über den Fall Kuwait Airways ins Gespräch zu kommen. Das scheiterte jedoch daran, dass die kuwaitische Seite dafür keinen Termin geben wollte.“

Philippinen verhängen Arbeitsverbot für Kuwait

Das Wüstenemirat mit straffer islamischer Führung wird – wie Jouwatch berichtet – aktuell von den Philippinen boykottiert. Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat für seine Bürger ein Arbeitsverbot für Kuwait verhängt, nachdem immer mehr Berichte über Missbrauch, Ausbeutung der dort lebenden Phillipiner bekannt geworden sind. Aber auch das wird für die Bundesregierung kein Grund sein, seine Beziehungen zu den islamischen Wüstenfürsten zu überdenken. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.