Dritter Weltkrieg: Erdogan bittet zum Tanz mit „osmanischen Ohrfeigen“

Foto: Collage
Foto: Collage

Erdogan kann kommen. Seine Gegner sind Papiertiger, Sesselfurzer und Warmduscher. Sie haben die Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg längst vergessen oder mangels geistigem Niveau nie richtig verstanden. Das neue Appeasement ist das alte: Freie Fahrt für aufstrebende Diktatoren, bis diese im Blut baden und andere Völker und Ländereien ins Elend stürzen. Auf, Europa und freier Westen, die nächsten Leichenberge können kommen! Erdogan, schenk uns einen Bombenhagel, Jahrzehnte ohne Weltkrieg sind genug, es muss endlich wieder knallen. – Wer werden die neuen Alliierten sein, welche den Krieg beenden, den Wüterich entthronen und seine Trümmer wegräumen….?!

Von Hans S. Mundi

Türkeis Präsident Erdogan droht irakischen Kurden nach Unabhängigkeitsvotum http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/tuerkeis-praesident-erdogan-droht-irakischen-kurden-15225938.html

Unter den Augen von UNO, EU und allen großen Regenten und Staatslenkern auf der Welt, die man halbwegs als zivil und aufgeklärt bezeichnen könnte, randaliert sich der islamische Fanatiker Erdogan, wie einst Hitler!, durch Ata Türks einst säkulares Land und alles, was da noch von ihm auch außerhalb übernommen oder zerstört werden könnte. Wie Hitler: Erst innen, dann außen, aber immer mit der Faust!

Erdogan droht US-Truppen mit „osmanischer Ohrfeige“ https://www.stern.de/politik/ausland/erdogan-droht-us-truppen-mit–osmanischer-ohrfeige–7861954.html

 Der Westen ist wahrhaft kopflos geworden, ohne erkennbare Strategie, ohne eine Stärke, die auch in Selbstachtung und souveräner Würde fußt. Es fehlt jeder übergreifende Impuls, im Sinne eines Anspruchs gegenüber einem bedrohlicher werdenden Movement. Dieser Aufbruch, zu dessen Wegmarken auch der theokratische Islamputsch unter Khomeini 1979 im Iran gehört, kommt gänzlich ohne Aufklärung und Humanismus daher und hat zu uns und demokratischen Gepflogenheiten der offenen Gesellschaften nur ein raffiniertes, taktisches Verhältnis. Die Ideale des Westens? Welche?!

Gegen Jerusalem: Erdogan droht Trump „die gesamte islamische Welt in Bewegung zu setzen“ https://www.rundschau-online.de/29021526

Warum Erdogan einst in die Politik ging und mit seiner AKP einen militanten und brachial missionarischen Islam wieder aufs politische Parkett brachte, darüber ist nicht nur auf jouwatch diverses an Hintergründen und kundigen Analysen geschrieben und veröffentlicht worden. Aber wen kümmern Wahrheiten und Fakten in der deutschen Außenpolitik – wo es sich doch als Steinmeier oder Gabriel (mit SPD-Lizenz zum allerbesten Gutmenschendasein aller Zeiten !!!!!) so herrlich an allen Problemen und Bedrohungen geduckt vorbeischwafeln läßt.

Gabriels Teezeremonie mit dem türkischen Amtskollegen Cavusoglu: „Geste der Unterordnung“ https://de.sputniknews.com/politik/20180109318979654-gabriel-teezeremonie-cavusoglu-unterodrnung/

„Der Besuch des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu bei Sigmar Gabriel hat den Grünen-Chef Cem Özdemir auf den Plan gerufen: Das Auftreten des deutschen Außenministers bei dem Treffen hat seiner Meinung nach ein falsches Signal gesendet. ‚Wenn ich Deutschland repräsentiert hätte, hätte ich sicherlich nicht mit einem türkischen Teeservice dem amtierenden türkischen Außenminister Tee serviert und mich dabei fotografieren lassen‘, sagte Özdemir am Montag im ARD-Morgenmagazin. ‚Die Bildsprache bedeutet (…), dass quasi Deutschland die Türkei und den türkischen Außenminister bedient. Das ist der Außenminister eines Landes, das deutsche Staatsbürger willkürlich gefangen hält, ohne jeden Grund.’“ http://www.rp-online.de/politik/deutschland/cem-oezdemir-kritisiert-sigmar-gabriel-ich-haette-mevluet-cavusoglu-keinen-tee-serviert-aid-1.7307627

Wir nie wieda deutsch! Nix nie wieda Krieg! Ich, Gabriel, ich nix Pack! Wir gutt, aber sowas von – du wolle große Scheck oder doppelte Staatsbürgerschaft? Du wolle grosse schicke deutsche Leopard Panzer kaufe? Kannst du haben, mit Weggucklizenz – wir Nazideutschen haben nix Recht nie wieda auf andere zu zeigänn! Jawoll, sorry, ihr Judänn in Israel oder ihr Kurdänn in Syrien oda anderswo, ihr müsse jetzt alle tapfer sein… GRAUENVOLL: Das Fazit anno 2018 lautet, dass Deutschland ohne Sinn und Verstand agiert, sich als das „gutmenschliche“ Gespött der internationalen Außenpolitik inszeniert. Ein Kretin mit viel Kohle! Überall herzlich willkommen!

Erdogan stellt Grenzen mit Griechenland infrage – T-Online http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_82858390/erdogan-stellt-grenzen-mit-griechenland-infrage.html

Streit um Hoheitsrechte: Türkei droht Zypern mit Militäraktionen http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_83221550/streit-um-hoheitsrechte-tuerkei-droht-zypern-mit-militaeraktionen.html

Da wir unheilverstärkend seit beginnender und nun unendlicher Regentschaft der selbstherrlichen Kanzlette Merkel, die aus jeder Pore DDR-Mief und tiefste Uckermärker Provinz ausdünstet, keine ernstzunehmende deutsche Außenpolitik mehr betreiben, verlieren wir jeden Tag mehr Boden gegenüber einem aufstrebenden Diktator, dessen Bodentruppen mit doppelter Staatsbürgerschaft längst auch bei uns auf den „Tag X“, also das Signal zum Losschlagen, warten. Deutschland hält dem auf Krawall und Großmannssucht gebürsteten Erdogan die Stange, man kuscht und dackelt, Merkel hat das Land mit ihrem „Flüchtlingsdeal“ von einem Wahnsinnigen abhängig gemacht

Erdogan droht EU mit Grenzöffnung für Flüchtlinge https://www.focus.de/politik/videos/wenn-sie-noch-weiter-gehen-erdogan-droht-eu-mit-grenzoeffnung-fuer-fluechtlinge_id_6253211.html

Deutschland ist dumm, saudumm, wobei wir als Schweinefleischesser inzwischen auch noch in Unimensen oder Schulkantinen Selbstverleugung betreiben, bzw. die Schweine vom Speiseplan nehmen und brav halal mit unseren Eroberern speisen. Dummheit de luxe á la Gutmensch in grün, rot oder rosa: In Berlin gibt es jetzt staatlichen Türkischunterricht für auch in dritter und vierter Generation absolut Integrationsunwillige, die sich klammheimlich über den dummen deutschen Michel kaputt lachen. Der Türke mit Doppelpass in Wanne-Eickel oder Bottrop wählt auf deutschem Boden AKP und seinen Führer Edogan, der ihn bald möglichst heim ins Reich holen möge – mitsamt dem deutschen Erdboden. Der Türke liebt seine Heimat. Die türkische und die deutsche auch, vor allem dann, wenn dort mehr Dönerläden und Moscheen als deutsche Imbisse und leere Christenkirchen stehen. Der ungläubige hat keine Heimat zu haben, denn die findet er nur in Allah, wenn er sich denn eines Tages bitteschön vollständig unterwirft!

„Heimat-Begriff setzt den falschen Akzent“: Türkische Gemeinde gegen Heimatministerium unter Seehofer http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/tuerkische-gemeinde-gegen-heimatministerium-unter-seehofer-a2344732.html

Türken in Deutschland schicken 800 Millionen Euro in die Heimat http://eurasianews.de/blog/tuerken-deutschland-euro-tuerkei/

Die Deutschen haben keinen Stolz und keine Ehre, wie sie ein jeder Mann mit osmanischem Traditionshintergrund kennt. Sie haben nicht einmal mehr eine Religion. Denn was hier das sich stets weiter reduzierende Christentum repräsentiert, ist nicht minder lächerlich wie unsere albernen Schwafel-Eliten, die Politik für einen Art Samariterdienst zum Wohle der Menschheit halten. Die Deutschen haben längst verlernt sich zuallererst über EIGENE DEUTSCHE INTERESSEN zu definieren – weshalb der Skrupellose vom Bosporus mit der deutschen Politik so ein leichtes Spiel hat. Je nach Belieben kann Erdogan den Ball von der einen in die andere Ecke spielen. Er setzt die Zeichen, er greift an, er verhaftet ohne Recht und Gesetz auch deutsche Staatsbürger – und setzt dann Kanzlette Merkel in ihren seltsamen Hosenanzügen bei Fototerminen an den Katzentisch – wo nur die türkische Flagge des Herrschers weht. Merkel hat ihre Flagge auf deutscher Bühne versenkt und aus der Fußballnationalelf des DFB „Die Mannschaft“ gemacht. Erdogan weiß das. Abends, im Kreis seiner Getreuen erzählen sie sich Merkel- und Deutschlandwitze, bis sich Lachkrämpfe einstellen und der Notarzt kommen muss.

„Dem Türken ist scheißegal, ob die Deutschen ihn lieben“

https://www.welt.de/politik/article162607139/Dem-Tuerken-ist-scheissegal-ob-die-Deutschen-ihn-lieben.html

Der Westen ist an allem schuld – gestern, heute, immerdar und ewiglich. Vor gar nicht langer Zeit noch galt der Spirit der freien Welt mit Popkultur, gleichberechtigten Frauen in Miniröcken und langhaarigen jungen Männern, die lieber zu E-Gitarren statt Maschinengewehre griffen und den Kriegsdienst verweigerten, als Zeichen eines Aufbruchs in eine unendliche Moderne. Aus. Vorbei. Dumpfrapper „f…* deinä Mudda“, Salafisten üben sich in säuselnden Popgesängen um junge Mädchen unters Kopftuch zu zwingen. Erste Kliniken bieten Extrabetten für genitalverstümmelte Jungs und Mädchen – soviel kultursensibles Mitverstümmeln und Blut aufwischen muss schon sein.

Türkei will Frauen das Lachen verbieten: Zum Lachen in den Keller http://www.handelsblatt.com/politik/international/tuerkei-will-frauen-das-lachen-verbieten-zum-lachen-in-den-keller/10264502.html

 Wer so sehr mit seiner Hypermoral, dem Erbe Hitlers, dem Erbe des Kolonialismus, der Ansiedelung von Wolfsherden neben deutschen Schafherden, dem Auf- und Ausbau von Gendertoiletten und der Jagd nach Steuersündern im In- und Ausland beschäftigt ist – bei vollem Lohn- bzs. Diätenausgleich in nie gekannter Höhe und permanenter Weitererhöhung – der bekommt nicht mehr mit, was der NATO-Partner Türkei da so alles an Zerstörung der eigenen Zivilgesellschaft anstellt. Lachen verboten. Mehr Hitler geht gar nicht. Appeasement? Was war das eigentlich noch….. ?????

„HITLER UND DIE SCHWÄCHE DES WESTENS: Als politisches Konzept sah das Appeasement ein Nachgeben innerhalb bestimmter, als ‚vernünftig‘ geltender Regeln vor und tat gleichzeitig Hitlers Attacken als bloß rhetorisch ab. Nahezu die gesamte Elite Englands folgte dem Konzept; einzige Ausnahme war Winston Churchill, der aber seit 1931 kein Amt mehr inne hatte. Im Ergebnis des Appeasements schritt Großbritannien einerseits nicht ein gegen deutsche Vorstöße wie den Austritt aus dem Völkerbund (1933), die Einführung der Wehrpflicht (1935), die militärische Besetzung des Rheinlandes und das Eingreifen im Spanischen Bürgerkrieg (1936). Das Londoner Kabinett schloß sogar Verträge, etwa das Flottenabkommen (1935). Auch US-Präsident Roosevelt war bereit, Nazi-Forderungen nachzugeben. So kam ein Boykott der Olympischen Spiele in Berlin durch amerikanische Sportler nicht zustande. Frankreich war durch innere Streitigkeiten, die sozialistisch-kommunistische Volksfront-Regierung und kurzsichtigen Pazifismus blockiert. Ihren Höhepunkt erreichte die Appeasementpolitik im September 1938, als der britische Premier Arthur Neville Chamberlain und der französische Premier Edouard Daladier die Tschechoslowakei zur Abtretung des Sudetenlandes an Deutschland zwangen. Chamberlain sah ‚den Frieden für unsere Zeit‘ gesichert und bekam weltweit Beifall. Mit der Besetzung Prags durch die Wehrmacht am 15. März 1939 endete das Appeasement offiziell.“ https://www.welt.de/print-welt/article196044/Hitlers-Weg-Appeasement-und-westliche-Schwaechen.html

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...