Welt-Redakteure bei der Arbeit: Nazi-Fake News über Identitäre Bewegung

Screenshot Twitter
Beim Lügen ertappt - die WELT (Screenshot Twitter)

In Zeiten von „Hass“ und „Fake-News“ ist es immer wieder spannend, einen Blick auf die Arbeit deutscher „Qualitätsjournalisten“ zu werfen. Gestern haben sich Redakteure der WELT ihren „Fake-Pokal“ redlich verdient.

screenshot Twitter
WELT im Nazi-Rausch (screenshot Twitter)

Unter dem Titel „Identitäre Bewegung fordert Mitglieder auf, Vormundschaften für Flüchtlinge zu übernehmen“ veröffentlichte das Springer-Blatt ein Foto von Nazi-Glatzköpfen, um nicht die attraktiven und sympathischen IB-Mitglieder zeigen zu müssen. Doch der Schuss ging sehr schnell nach hinten los. Die Twitter User schickten reihenweise Fotos von echten Identitäten, die so gar nicht nach „Nazi“ aussehen und beschwerten sich über „schlechten Journalismus“.

 

screenshot Twitter
Die echten IB-Anhänger (screenshot Twitter)

 

screenshot Twitter
„Schlechter Journalismus“ (screenshot Twitter)

So schnell beim Lügen ertappt, wurde der WELT-Tweet schnell gelöscht. Doch im Netz geht nichts verloren – die dreiste IB=Nazi Story war schon unter http://archive.is/6QpGV archiviert.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.