Soros, der Mann hinter der Anti-Brexit-Kampagne

(Bild: Copyright by World Economic Forum. swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs; CC BY-SA 2.0; siehe Link
Sieht aus wie der Satan und ist vielleicht auch der Satan: George Soros (Bild: Copyright by World Economic Forum. swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs; CC BY-SA 2.0; siehe Link)

US-Milliardär George Soros soll mehr als eine halbe Million Dollar für eine Anti-Brexit-Kampagne spendiert habe. Rund 450.000 Euro ist es dem 86-jährigen Strippen-Zieher wert, dass das Land in der EU bleibt.

Über seine Open Society Stiftung arbeite er im Hintergrund daran, die Verhandlungen zwischen Premierministerin Theresa May und der EU zu unterlaufen. Er versuche auch, britische Abgeordnete dazu zu überreden, gegen einen Brexit-Deal zu stimmen, berichtet marketwatch.

Dem Daily Telegraph war die Nachricht über die Geldspende die Aufmacher-Schlagzeile wert, in der er einen „geheimen Komplott“ witterte. Darauf gab es heftiges Antisemitismus-Bahsing für die renommierte Londoner Tageszeitung, die 1855 gegründet wurde.

Mit Hilfe der britischen Organisation Best for Britain, die von der Fondsmanagerin, politischen Aktivistin und entschiedenen Brexit-Gegnerin Gina Miller gegründet wurde, soll noch in diesem Monat eine landesweite Kampagne für ein zweites Referendum gestartet werden. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...