Intel: 1 Million $ für die Ausbildung von 1000 „Flüchtlingen“

Foto:Durch Casimiro PT/shutterstock
Intel macht "Flüchtlinge" fit (Foto:Durch Casimiro PT/shutterstock)

Die Hilfsorganisation International Rescue Committee hat angekündigt, ein knapp eine Millionen Euro schweres Job-Trainingsprogramm für sogenannte Flüchtlinge in Deutschland durchführen zu wollen. Mit im Boot sitze das kalifornische Computerunternehmen Intel.

1000 „Flüchtlings“-Einwanderer sollen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie geschult werden und so für die deutschen Wirtschaft fit gemacht  werden.

Es sei aufregend und ermutigend zu sehen, wie Flüchtlinge ihre Möglichkeiten erweitern könne, so Präsident und britischer Ex-Aussenminister David Miliband (52).   Die Hilfsorganisation war 1933 von Albert Einstein gegründet worden.

Laut IRC habe man schon in der Vergangenheit mit der deutschen Bundesregierung im Bereich Flüchtlingsausbildung zusammengearbeitet und Erfahrungen ausgetauscht. Das IRC mit Hauptsitz in News York hat allein im vergangenen Jahr 681 Millionen US-Dollar eingenommen. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.