Heute-Show windet sich heraus: Behinderten-Hetze war gar nicht so gemeint!

(Bild: Screenshot)
Das glaubt Euch eh keiner (Bild: Screenshot)

Die lustige „heute-show“, das öffentlich-rechtliche Schenkelklopferformat, hatte sich in seiner letzten Ausgabe nach allen Regeln der Gehässigkeit über die Sprachbehinderung des AfD-Fachreferenten Dieter Amann lustig gemacht (jouwatch berichtete). Nun versuchen die Verantwortlichen aus der verlogenen Nummer heraus zu kommen und behaupten in einem Entschuldigungspost auf Facebook, von der  Stotterei des AfD-Mannes nichts gewusst zu haben.

Wenig, bis gar nicht glaubwürdig. Denn:  Amann, dessen Rede zur öffentlich-rechtlichen Belustigung ihres Klientels herangezogen wurde, klärte am Anfang eindeutig – und auch für die abgeschmackten heute-show-Macher verständlich – auf, dass er Stotterer sei und wegen seiner Behinderung um Verständnis bitte.

Also, Oliver Welke und Co: Spart Euch Eure abgeschmackte Enschuldigungsnummer.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.