Berlusconi: „Migranten sind eine „soziale Bombe, die bereit ist, zu explodieren“

(Bild: shutterstock.com)
Silvio Berlusconi (Bild: shutterstock.com)

Italien – Silvio Berlusconi, ehemaliger Ministerpräsident Italiens, hat Migranten als „soziale Bombe, die bereit ist, zu explodieren“, bezeichnet.

Nach dem Angriff auf Afrikaner in Italien, dessen Auslöser mutmaßlich die Ermordung einer drogenabhängigen Italienerin, die von einem Nigerianer überfallen, vergewaltigt, dann getötet und im Anschluss zerstückelt wurde (jouwatch berichtete), meldet sich nun Ex-Ministerpräsident und Chef der Partei Forza Italia, Silvio Berlusconi, zu Wort. Er nannte in einem TV-Interview am Sonntagabend  Migranten „eine soziale Bombe, die bereit ist, zu explodieren“. In der Regierungszeit „der Linken“ seien mehr als 600 000 Migranten illegal nach Italien gekommen, die bereit seien, Straftaten zu begehen, so Berlusconi weiter.

Berlusconi ist im Wahlkampf eine Allianz mit der rechtspolitischen Lega eingegangen.  Lega-Chef Matteo Salvini twitterte laut übereinstimmender Medienberichte am Montag, es sei die „unkontrollierte Einwanderung“, die zu „Chaos, Wut und sozialen Zusammenstößen“ führe. Am 4. März wählt Italien ein neues Parlament. In Umfragen liegt die Berlusconi-Salvini-Allianz vorne. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.