Wie „minderjährige Flüchtlinge“ uns betrügen

Foto: Durch Jazzmany/Shutterstock
All diese Kontrollen nützen überhaupt nichts (Foto: Durch Jazzmany/Shutterstock)

Wer die Fotos von bärtigen Knaben betrachtet, weiß, dass viele Asylbetrüger uns belügen, nur, um hier noch mehr abgreifen zu können und die Familie nachzuholen. Ein billiger Trick, der aber hier und da durchschaut wird. Die „Hamburger Morgenpost“ vermeldet:

Schwere Gewalttaten von angeblich minderjährigen Flüchtlingen lösten eine deutschlandweite Diskussion über falsche Altersangaben aus. An der Uniklinik Eppendorf (UKE) werden jede Woche Flüchtlinge geröntgt, um ihr Alter festzustellen. Die Hälfte der angeblich Minderjährigen stellt sich als volljährig heraus, erklärt Klaus Püschel, Direktor des Rechtsmedizinischen Instituts am UKE…

Warum so viele bescheißen, wird ebenfalls erklärt:

Als Volljährige verlieren die Betroffenen zahlreiche Privilegien: Minderjährige werden nicht abgeschoben, sie leben in Wohngruppen, Betreuer kümmern sich um sie, sie haben ein Recht auf Bildung und sie werden bei Straftaten nach dem Jugendrecht verurteilt…

Und genau darum geht es.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...