Zuwanderung nimmt kein Ende

(Foto: Durch Alexyz3d/Shutterstock
Neusiedler auf dem Weg nach Deutschland (Foto: Durch Alexyz3d/Shutterstock)

Im vergangenen Jahr wurden in EU-Ländern, der Schweiz und Norwegen 706.913 Asylanträge gestellt, das gab das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO) am Mittwoch bekannt.

Damit ist die Zahl gegenüber 2016 zwar um 43 Prozent gesunken, aber immer noch höher als im Jahr 2014.

Das fünfte Jahr in Folge stellen mutmaßliche Syrer mit 98.000 Anträgen die größte Einwanderungsgruppe dar. Inen folgen mit jeweils mehr als 40.000 Asylbegehren Iraker, Afghanen und Nigerianer. Auch unter den Top Ten der „Neuansiedler“ sind Migranten aus Pakistan, Eritrea, Albanien, Bangladesh, Guinea und dem Iran.

Bei 3,5 Prozent der sogenannten Flüchtlinge soll es sich um minderjährige Unbegleitete handeln.

2017 wurden eine Million Asylanträge entschieden, 40 Prozent von ihnen positiv mit garantiertem Flüchtlings- oder subsidiärem Schutz. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.