Wenn Muslime muslimische „Flüchtlinge“ rausschmeißen

Symbolfoto: Durch Edward Crawford/Shutterstock
Und rein in die EU (Symbolfoto: Durch Edward Crawford/Shutterstock)

In einigen Ländern, die nicht christlich geprägt sind, geht man mit den „Flüchtlingen“ anscheinend etwas rabiater vor. „Krone.at“ vermeldet:

Pakistans Regierung hat am Donnerstag eine radikale Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik vollzogen und angekündigt, dass mehr als zwei Millionen afghanische Flüchtlinge das Land verlassen müssen. Den Afghanen wurde dafür eine Frist von nur 60 Tagen gesetzt. Erst am Mittwoch hatte die Regierung in Islamabad eine für 31. Jänner geplant gewesene Massenausweisung zunächst noch auf Ende Juni verschoben, dies dann aber kurz darauf widerrufen…

Irgendein christliches Land wird sich schon finden, diese armen Menschen zu übernehmen.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...