Keine hübschen Frauen mehr: Die Islamisierung der Formel I

Foto: Durch Racefotos08/Shutterstock
Wurden islamisch ausradiert: Die Grid Girls (Foto: Durch Racefotos08/Shutterstock)

Die Islamisierung schreitet weiter voran und macht natürlich auch vor dem Sport nicht halt. Die „Augsburger Allgemeine“ vermeldet:

Die Formel 1wird in der kommenden Saison auf Nummern-Girls in der Startaufstellung verzichten. Die Führung der Rennserie begründete dies mit dem gesellschaftlichen Wandel, denen der Aufmarsch leicht bekleideter Mädchen als Grid Girls neben den Rennwagen widerspreche.

„Wir glauben nicht, dass dieser Brauch passend oder bedeutend für die Formel 1 und ihre bisherigen und künftigen Fans in aller Welt ist“, sagte Formel-1-Marketingchef Sean Bratches laut Mitteilung vom Mittwoch. Diese Entscheidung gelte auch für alle Rennen anderer Klassen an Grand-Prix-Wochenenden…

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Islamisierer in fremde Angelegenheiten einmischen:

Zuletzt hatte auch der Darts-Weltverband mit seiner langen Tradition sogenannter Walk-On-Girls gebrochen. Die Professional Darts Corporation reagierte mit diesem Beschluss auf die Kritik von TV-Anstalten. Zahlreiche Fans, Spieler und auch eine Reihe von Models selbst hatten sich daraufhin allerdings verärgert gezeigt. Die Organisation „Women’s Sport Trust“ hatte die Abschaffung der Walk-On-Girls dagegen gelobt und andere Sportarten wie die Formel 1 aufgefordert, sich ein Beispiel zu nehmen….

Sebastian Vettel findet diese Aktion zurecht lächerlich, aber er hat keine Chance. In dieser linksgrün versifften Welt haben Heilsbringer des Mittelalters freie Bahn!

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...