Genießen die Bürger in Deutschland tatsächlich in vollem Umfang noch zivilgesellschaftliche Freiheiten ?

Foto: Collage
So soll die AfD platt gemacht werden (Foto: Collage)

„Brot für die Welt“ hat wieder mal eine Studie veröffentlicht, die uns alle täuschen und manipulieren will. Die „Berliner Morgenpost“ schreibt:

Nur in 22 Ländern weltweit genießen die Bürger in vollem Umfang zivilgesellschaftliche Freiheiten. Dazu gehören die Meinungs-, die Versammlungs- und die Vereinigungsfreiheit. Das geht aus einem Bericht der kirchlichen Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ hervor, die unserer Redaktion vorliegt. Umgekehrt sind die Freiheiten der Bürger in sieben von acht Staaten stark oder sehr stark eingeschränkt.

Zu den Ländern, in denen die Grundrechte umfassend respektiert und geschützt werden, gehört Deutschland. Mit dabei sind auch andere europäische Staaten und Neuseeland. Insgesamt gelten die Freiheiten dem Bericht zufolge für nur zwei Prozent der Weltbevölkerung oder 148 Millionen Menschen…

Das ist natürlich traurig und dramatisch, vor allen Dingen, dass Länder wie Großbritannien und die Niederlande auf dieser Liste auftauchen. Aber was Deutschland betrifft, werden Lügen verbreitet.

Die Meinungsfreiheit ist hier eben nicht umfassend, sondern gilt nur für die linke Elite. Jeder, der von dieser von oben herab diktierten Meinung abweicht, wird als „Nazi“ verunglimpft und von daher aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen, manchmal sogar wirtschaftlich ruiniert.

Auch was die Versammlungsfreiheit betrifft, ist in Deutschland längst nicht mehr alles zum Guten bestellt. Wer gegen das Merkel-Regime demonstriert, wird von ihren Antifa-Horden angegriffen, von den Medien denunziert und kann sogar seinen Job verlieren, wenn die Fotos irgendwo von Merkels Agenten veröffentlicht werden.

Und mit der Vereinigungsfreiheit sieht das auch nicht mehr so gut aus, seit Angela Merkel das Ruder in die Hand genommen hat.

Man kann zwar ohne weiteres Mitglied der AfD werden, aber dann ist auch direkt Schluss mit lustig, da man in Deutschland als AfD-Mitglied mittlerweile Angst um sein Leben haben muss.

„Brot für die Welt“ sollte also in seiner Studie Deutschland nicht ausklammern, ansonsten empfehle ich den Machern mal lieber kleine Brötchen zu backen. (TB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.