WER HIER SIND EIGENTLICH DIE WAHREN TERRORISTEN?

Foto: Collage
Foto: Collage

Neues aus Absurdistan von Iris N. Masson

Vor wem eigentlich müssen wir uns hierzulande mehr fürchten – vor den Durchgeknallten aus Regierung und Justiz oder vor den gepamperten TERRORISTEN? Scheinbar läuft es auf´s Selbe hinaus. Einem Edward Snowden, einem untadeligen, mutigen Bürger, der es als seine Pflicht ansah, die Menschheit aufzuklären über die Schurkereien der Regierenden, wird das Recht auf Asyl verweigert. Gruseligen Kopfabschneidern, grausamen Massen-Vergewaltigern und brutalen Kinder-Schlächtern wird´s hinterher geschmissen.

Die dürfen gar ihre Mehrfach-Ehefrauen nachholen, diese samt ihrer umfangreichen Kinderschar steuerzahlerberappt alimentieren lassen. Obwohl Polygamie hierzulande verboten ist. Zumindest für den Deppen-Deutschen. Der hat nur für sie zu löhnen. Der wird für Inanspruchnahme eben diesen Rechtes inknastiert. Terroristen indes – verniedlichend „Gefährder“ genannt, – werden nicht einmal angeklagt, weil, so die Begründung, ihre Schandtaten nichts mit Deutschland zu tun haben.

Ach, übrigens: Es handelt sich um 564 (!) tatsächliche sowie geringfügig vorgebliche Kriegsverbrecher, die sich mit ihrem freiwilligen Outing einen Platz in der sozialen Hängematte Dummland ergaunern beziehungsweise einer Bestrafung in ihrer Heimat entgehen wollen. Die zusätzlich den Steuerzahler beanspruchen, ihre „Rechte“ in teuren Verfahren und mithilfe kostspieliger Anwälte durchsetzen. Diese „Regierung“ hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank! Diese Regierung ist auch nicht mehr mit Schildbürgerstreicherei zu entschuldigen. Diese Regierung samt ihrer sie unterstützenden gutmenschelnden Demonstranten GEGEN die Abschiebung solcherart Gesindels ist entweder zugekifft … oder/und sie gehören ins Nirwana geschickt!

Hier nun kann das Mörder-Gesindel in aller Ruhe und in warmen Butzen sein europaweites Vernichtungs-Netzwerk auf- und ausbauen mithilfe des ihnen gesponsorten WLAN, für das der deutsche Bürger als potenzielles, weil öffentlich deklariertes Opfer auch noch malochen geht. Ist doch nicht zu fassen! Hier können sie in gemütlichen Sesseln und ihren von deutschen Putz-Brigaden gereinigten oder nach ausgelebter Zerstörungswut wieder instand gesetzten Unterkünften ihre Waffen und die Zutaten für ihre Nagelbomben bestellen. Und sich ihre Wartezeit auf ihre Einsatzbefehle mit dem Vollfressen auf Steuerzahlerkosten und ihren überwiegend straffreien testosteronen Überfällen auf deutsche Frauen vertreiben. Diese Regierung tickt doch nicht mehr richtig! Was für ein krankes System! Was für kranke Figuren im Bundestag! Was für eine Schande!

Eine Schande auch und noch viel mehr ist die deutsche Bevölkerung, die nach 70 Jahren endlich die Frage beantwortet: WIE konnte das Hitler-System funktionieren? Weil sie es gewähren ließ. Es erneut gewähren lässt. Weil es die Schnauze hielt und hält. Jeder Schwarzfahrer, jeder GEZ-Verweigerer, jeder Parkticket-„Sünder“ erfährt die volle Härte des Gesetzes – und selbst ärmste Omis, die einen Apfel klauen oder im Müll nach Pfandflaschen wühlen, um ihren Hunger zu stillen, werden zur Rechenschaft gezogen. Aber diese tickenden Zeitbomben, die gekommen sind, um – wie offiziell angekündigt – zu morden und zu schlachten und zu vernichten, dürfen ohne Bestrafung frei herumlaufen!

Und beim nächsten Anschlag rottet es sich wieder zusammen, das „Pack“ aus dem Bundestag. Dann holt es seine Betroffenheitsfloskeln aus der Schublade – aber erst nach massivem Aufschrei der Zornbürger. Zuvor bezahlt sie abgewrackte Kriminal-„Experten“, die den Zenit ihrer Zurechnungsfähigkeit längst überschritten haben, für´s Ablassen von verlogenen Beschwichtigungs-Formeln in regimegesteuerten Labershows, das alles habe nichts mit nichts zu tun … Jetzt müssen dringend noch mehr Millionen für den Kampf gegen RECHTS abgedrückt werden!

Selbstredend schauen die Opfer wieder in die Röhre, sofern sie das noch können. Und müssen für ihre Fahrt ins Kanzleramt zum auferzwungenen Strom von Krokodilstränen eines vermerkelten Betroffenheits-Empfangskommandos die billigste Reisevariante wählen. Und die Maizière-Mär von Grenzkontrollen schlucken. Schließlich ist Verlass auf die Knarren, die auch jeder Bulle um die Hüfte trägt. Nur Gebrauch machen darf er davon nicht – nicht mal für einen Warnschuss in die Luft, selbst wenn er gebissen, niedergeprügelt, bespuckt, zusammengetreten, von einer Rotte umzingelt wird.

Deutsche Staatsschutzinteressen sind schließlich nicht beeinträchtigt, wie Generalbundesanwalt Peter Frank aus Sicht der Karlsruher Behörden betont. Scheiß der Hund auf die des dummen Volkes. Wird eh nur noch als verachtetes Zahl- und Wahl-Pack erniedrigt. Welch eine Signal- und Sogwirkung ist dieses Urteil nach Merkels in alle Sprachen dieser Welt ausgesandten Invasions-Werbe-Videos nach Deutschland, dem nun auch alle Terroristen dieser Welt Folge leisten werden, um so ihrer Bestrafung zu entgehen.

Kommt nur alle, Ihr Mörder: „Schutzsuchende“ nennt man Euch hier. Deutschland bietet selbst dem verkommensten unter Euch Terroristen Unterschlupf: Die detschen Bürger ernähren Euch und Eure Blagen und Euren Harem, begrüßen auch Euch mit Teddybärchen. Und sie gehen auf die Straße, falls Euch Abschiebung droht. Ihr müsst nur Eure Papiere vernichten. Ihr müsst nur behaupten, Ihr seid homosexuell … Ihr könnt Euch selbst der grausamsten Taten bezichtigen: je infamer, desto wahrscheinlicher Eure Akzeptanz.

Also, Ihr feigen Schlächter aus aller Welt: Kommt zu uns. Liefert Euch –
egal ob IS oder Taliban – einen Konkurrenzkampf im Abschlachte-Marathon auf unseren Straßen. Als begehrtes und bevorzugtes Austauschvolk werdet Ihr rundum versorgt – bis an Euer Lebensende. Ihr müsst nicht mal die deutsche Sprache erlernen. Ihr werdet Euch spontan heimisch fühlen in den Euch bereiteten Betten, in den arabischen Vierteln. Unbehelligt auch von Bullen. Vor Abschiebung seid Ihr eh sicher – egal wie grausam und brutal Ihr seid. Denn Ihr seid in perfekter Gesellschaft: in der unserer Regierung!

https://www.focus.de/politik/deutschland/bundesanwaltschaft-justiz-stellt-verfahren-gegen-564-islamisten-ein-doch-nicht-aus-mangel-an-beweisen_id_8371643.html

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.