Italien rettet 800 Migranten direkt vor der tunesischen Küste

Foto:Durch photofilippo66/shutterstock
Auf dem Weg ins gelobte Land (Foto:Durch photofilippo66/shutterstock)

Italien meldet wieder die erfolgreiche „Rettung“ von Migranten auf dem Mittelmeer. Diesmal wurden fünf Boote gesichtet, darunter zwei Schlauchboote. Insgesamt 800 illegale Einwanderer wurden laut Küstenwache an Bord genommen. Darunter seien sieben Kinder gewesen, die, weil sie Salzwasser in den Lungen gehabt hätten, mit Hubschraubern ins nächstgelegene Krankenhaus der tunesischen Küstenstadt Sfax geflogen wurden.

Die Rettungsaktion habe kurz vor der tunesischen Küste stattgefunden. Ungeachtet dessen wurden die 800 illegalen Einwanderer nach Italien verschifft. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.