Iran feuerte bisher mehr als 20 Missiles ab

Foto:Durch saeediex/shutterstock
iranische Missiles in Stellung (Foto:Durch saeediex/shutterstock)

Der Iran hat seit dem von US- Präsident Barack Hussein Obama initiierten sogenannten Atom-Deals massiv in sein militärischen Raketen-Programm investiert und mehr als 20 Missiles abgefeuert.

Seit Unterzeichnung des Iranischen Atomabkommens im Jahr 2015 soll der Iran 23 Missiles gen Himmel geschickt haben – mindestens 16 von ihnen seien für Atomsprengköpfe geeignet, berichtet Foxnews.

Ein Verbot der Raketen war nicht Bestandteil des Abkommens, dass auch von Europa unterschrieben worden war und unter dem Vorwand der Energieversorgung des Landes auf Initiative von jetzt Ex-Präsident Obama beschlossen wurde.

Noch verzichtet der amtierende Präsident Donald Trump auf die Wiedereinführung von Sanktionen, doch er hat damit gedroht, im Mai aus dem Vertrag auszusteigen, wenn Europa nicht zu Nachbesserungen bereit ist nachzubessern.

Präsident Trump befürchtet, das Abkommen ermöglicht es den Mullahs, neue Raketen zu bauen, eine aggressive Außenpolitik zu betreiben und insgeheim an dem Bau einer Atombombe zu arbeiten.

US-Außenminister Rex Tillerson reist augenblicklich durch Europa, um über neue Regeln zu verhandeln. (MS)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.