WAHLMANIPULATION? – ES SIEHT NICHT GUT AUS FÜR BARACK OBAMA UND HILLARY CLINTON!

Hat die feine Dame etwa Dreck am Stecken? (Foto: Brett Weinstein/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/
Hat die feine Dame etwa Dreck am Stecken? (Foto: Brett Weinstein/ Flickr/ https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Der deutsche Mainstream schweigt, wenn es nicht gegen Trump geht. Ein internes Papier, das gestern einige Mitglieder des Repräsentantenhauses unter strengen Sicherheitsauflagen einsehen konnten, soll belegen, dass die Obama-Administration eng mit dem FBI zusammengearbeitet hat, um die Wahl von Donald Trump zugunsten Hillary Clinton zu verhindern. Der Republikaner Steve King bezeichnete die Affäre schlimmer als den Watergate-Skandal.

Von Thomas Schlawig

Was der deutschen Journaille nicht in den Kram paßt, darüber berichtet sie nicht. Es beweist aber das, was ich schon lange vermutet hatte. Nämlich das Obama und Clinton knietief im Dreck stecken und bis ins Knochenmark kriminell und korrupt sind.  Das wiederum wirft kein gutes Licht auf eine gewisse Merkel, die mit beiden gut Freund war.  Aber Gleich und Gleich gesellt sich nun mal  gern.

Dagegen berichtete der SPIEGEL am 20.01.2018:

Twitter hat einer neuen Untersuchung zufolge weitere Accounts identifiziert, die aus Russland gesteuert wurden und die Meinung bei der US-Präsidentschaftswahl beeinflussen sollten. Die Zahl der Profile mit Verbindung zur sogenannten „Internet Research Agency“ aus St. Petersburg sei um 1062 auf 3814 gestiegen, teilte der Kurznachrichtendienst mit. Sie hätten insgesamt knapp 176.000 Tweets abgesetzt.

Nun sollen fast 678.000 Personen in den USA, die während des Wahlkampfs einem der fingierten Accounts folgten oder deren Beiträge retweetet oder geliket hatten, per E-Mail unterrichtet werden. In von Twitter veröffentlichten Beispiel-Tweets wurde etwa der Rücktritt des damaligen FBI-Chefs James Comey gefordert oder gegen Polizeigewalt in den USA protestiert. Sie folgten damit dem bisher bekannten Muster, Spannungen zwischen politischen und ethnischen Gruppen in den USA zu schüren.

Soweit der SPIEGEL. Aber hat das Sturmgeschütz der Demokratie nur die Hälfte dessen mitbekommen, was derzeit in den USA die Politik bewegt? Dieser Eindruck muß entstehen, wenn man folgendes liest. Oder ist es nur ein gewaltiges Ablenkungsmanöver, weil man ahnt, was auf Deutschland zukommen könnte?

Der Teufel ist los in Washington, nachdem ein vierseitiges Memo über massiven Missbrauch des FISA-Gesetzes dem gesamten Repräsentantenhaus am Donnerstag zur Verfügung gestellt wurde. Der Inhalt des Memos sei so explosiv, sagt die Journalistin Sara Carter, dass es zur Entlassung hochrangiger Beamten des FBI und des Justizministeriums und zum Ende der Sonderberichterstattung von Robert Mueller führen könnte.

Zur Erklärung, der Foreign Intelligence Surveillance Act (FISA), oder „Gesetz zur Überwachung in der Auslandsaufklärung“ ermöglicht, dass ein geheimes Gericht (FISC) über die Genehmigung von Abhör- und Überwachungsaktionen entscheidet. Das Gericht besteht aus einem elfköpfigen Richtergremium, deren Mitglieder vom Vorsitzenden Richter des Obergerichts aus allen Bundesrichtern ausgewählt und ernannt werden. Die Sitzungen unterliegen grundsätzlich der Geheimhaltung.

Dieses vierseitige Memo, welches Kongress-Mitglieder zum Lesen bekommen haben, zeigt auf, staatliche Stellen haben die Überwachung missbraucht, um Trump, seine Familie und sein Wahlkampfteam auszuspionieren, um „Dreck“ zu finden, den man gegen Trump verwenden kann.

Die Gesetzeshüter haben nach dem Durchlesen gesagt, der Inhalt ist „schockierend“, „beunruhigend“ und „alarmierend“, und ein Kongressmitglied sagte, es sind illegale Aktivitäten passiert, die an den KGB erinnern.

Gegenüber den Medien sagten die Abgeordneten, sie dürfen noch nicht den Inhalt des Memos diskutieren, welches vom Geheimdienstausschuss ihnen zur Verfügung gestellt wurde, da es noch klassifiziert ist. Aber sie sagen, das Memo muss unbedingt der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

„Es ist so alarmierend, die amerikanischen Bürger müssen es sehen“, sagte Jim Jorden aus Ohio.

„Es ist beunruhigend. Es ist schockierend“, sagte Mark Meados, der Repräsentant für North Carolina.

„Ein Teil von mir wünscht es nie gelesen zu haben, denn ich will nicht glauben, dass diese Dinge in unserem Land passieren, welches ich meine Heimat nenne und so sehr liebe.“

Der Abgeordnete aus Florida, Matt Gaetz, sagte, er glaubt viele Leute könnten deswegen ihren Job verlieren, wenn das Memo veröffentlicht wird.

„Ich glaube die Konsequenzen der Veröffentlichung wird grosse Veränderungen für Leute bedeuten, die beim FBI und im Justizministerium arbeiten“, sagte er.

„Man bedenke, passiert das in Amerika oder ist das der KGB? So alarmierend ist es“, sagte Scott Perry aus Pennsylvania.

Das Memo soll so explosiv sein, es könnte zum Ende von Robert Muellers Untersuchung gegen Trump und seiner Umgebung führen.

Darin soll stehen, wie ein ausgedehnter Machtmissbrauch stattfand und eine Kollusion zwischen der Obama-Regierung, dem FBI, dem Justizministerium und dem Clinton-Wahlkampfteam gegen Donald Trump und seinem Team während und nach der Präsidentschaftswahl 2016.

Der Abgeordnete Rin DeSantis hat getweetet:

„Der von Geheimdienstausschuss zusammengestellte geheime Bericht ist zutiefst beunruhigend und wirft ernsthafte Fragen über die Führungsriege von Obamas Justizministerium und von Comeys FBI in Bezug auf die sogenannte Kollusions-Untersuchung auf.“

Das erklärt natürlich einiges, wenn nicht gar alles. Es könnte mit dieser Enthüllung ein gigantisches Kartenhaus in sich zusammenfallen. So hat man offenbar eine aus Rußland gesteuerte Wahlmanipulation erfunden, um von einer eigenen Wahlmanipulation durch das Clinton-Wahlkampfteam abzulenken. Das dieses Manöver von den deutschen Medien und der „Politik“ in Bezug auf die Bundestagswahl aufgegriffen wurde um den bevorstehenden Erfolg der AfD und die ebenso bevorstehende Niederlage der so genannten „Volksparteien“ im Vorfeld zu erklären, ist nur zu durchschaubar.

Sollte die Vertraulichkeitsstufe des Memos herabgesetzt werden, kann es von allen Kongressangehörigen eingesehen werden und würde dann auch der Öffentlichkeit zugänglich. Mit dem Hashtag #ReleaseTheMemo fordern Trump-Anhänger diesen Schritt. Die Gegenseite behauptet, in der Nacht hätten russische Bots den Hashtag übernommen, lieferte dafür aber keine Belege.

Wenn die Vorwürfe des Machtmissbrauchs zutreffen, dann drohen Obama und Hillary Clinton nicht nur schwere Imageschäden, sondern auch juristische Konsequenzen.

Ja, den „Demokraten“ ist keine Sauerei groß genug um dem politischen Gegner zu schaden, ihn zu diffamieren oder gar auszuschalten. Da bekanntlich jede Mode in den USA irgendwann über den Atlantik nach Deutschland schwappt, war es nur eine Frage der Zeit, wann derartiges Gebaren auch in der deutschen „Politik“ kopiert wird.

Kurz vor der Bundestagswahl war auf Twitter offenbar auch ein russisches Bot-Netzwerk aktiv. Tweets von AfD-Unterstützern über einen anstehenden Wahlbetrug wurden von Hunderten gefälschten Nutzerkonten verbreitet, wie die Denkfabrik „DFRLab“ berichtet. Viele der beteiligten Accounts sind demnach bekannt: sie werden zentral gesteuert und für verschiedene Zwecke genutzt.

Wie sich doch die Ereignisse ähneln. Und auch hier liegt nichts näher, als mit einem unterstellten Wahlbetrug vom eigenen Wahlbetrug abzulenken. Beweise für Wahlbetrug in Deutschland gibt es zu Hauf.

Es bleibt zu hoffen, daß Obama, Clinton und Konsorten wegen Machtmißbrauch, Betrug, Korruption uvm. juristisch zur Verantwortung gezogen werden und diese Konsequenz dann schnell  über den Atlantik nach Deutschland gelangt um die hiesigen Verantwortlichen ebenso der Justiz zuzuführen, denn die Parallelen sind zu offensichtlich, als das in Deutschland nicht ähnliches geschehen ist.

„Ein marxistisches System erkenn man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ (Alexander Solschenizyn, Schriftsteller, Dramatiker und Träger des Nobelpreises für Literatur)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...