Keine Zahlen zum Geburtendschihad: Milupa hilft weiter!

Jouwatch Collage
Jouwatch Collage

„Was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen“, sagte Vural Öger, seinerzeit Öger-Tours, von 2004 bis 2009 SPD-Abgeordneter im Europaparlament.

Pierre Vogel bestätigte diese Aussage auf seiner inzwischen verbotenen Seite „Einladung zum Paradies, EZP“ und versicherte zusätzlich, ein Krieg zur Machtübernahme Deutschlands sei wegen der fruchtbaren Frauen gar nicht erforderlich. Es wäre daher interessant zu wissen, wie viele kleine Gotteskrieger inzwischen so geboren wurden, damit wir uns auf die von unseren Herrschern gewünschte Machtübernahme der Mosleme einstellen können. Doch woher die Zahlen nehmen?

Von Verena B.

Der unfähigen Landesregierung fehlen aufgrund von Problemen bei den Statistikämtern wichtige Daten, um die Entwicklung bei Geburten oder Flüchtlingszahlen einzuschätzen. Die Lage ist so gravierend, dass der NRW-Familien- und Flüchtlingsminister Joachim Stamp (FDP) nach Informationen des General-Anzeigers vom 23. Januar sogar auf eine Studie des Babynahrungsmittelherstellers Milupa Nutrica zurückgreifen muss.

„Wir freuen uns, dass mehr Kinder geboren werden, aber leider liefern uns die statistischen Ämter noch keine Datenbasis, die uns eine genaue Prognose erlauben würde“, sagte der islamkriechende Stamp.

Ein Sprecher des Statistischen Bundesamts bestätigte am Montag, dass es bei der Veröffentlichung der Bevölkerungsstatistik derzeit zu Verzögerungen kommt. Ursache sind dem Vernehmen nach eine neue Methodik, Gesetzesänderungen und Softwaremängel. So veröffentlichten die Ämter vor wenigen Tagen die Einwohnerstatistik, allerdings für 2016, und überdies mit halbjährlicher Verspätung zu früheren Jahren.

Planungen für die kommenden Jahre unmöglich

Das Statistikproblem hat bundesweit Auswirkungen. Die mangelhafte Datengrundlage erschwert auch anderen Landesregierungen die Planung in den Bereichen Wohnungsbau, Kitas, Schulen. Arbeitsmarkt, Infrastruktur, Sozial-, Gesundheit- und Fiskalpolitik. So ist die Bevölkerungsstatistik auch Grundlage für die Höhe finanzieller Zuweisungen, etwa an die Kommunen. Stünden diese nicht zur Verfügung, so müsse man sich den künftigen Entwicklungen auf Basis von vorläufigen Werten oder Abschätzungen zu nähern versuchen. Oder man müsse vorläufige Annahmen treffen aufgrund von Vorjahrestendenzen, die im Hinblick auf die Genauigkeit allerdings kritisch zu sehen seien.

Dass die jährliche Milupa-Studie zur Geburtenrate keine verlässlichen Zahlen liefert, ist der Landesregierung bewusst. Der Babynahrungsmittelhersteller räumt dann auch selbst ein, dass Hausgeburten und Geburten in Geburtshäusern (und Asylbetrügerheimen AdV) dort nicht erfasst seien. Die Daten würden erhoben, indem Milupa-Außendienstmitarbeiter in der ersten Januarwoche jede deutsche Klinik anriefen, um sich die jeweilige Geburtenzahl nennen zu lassen, sagte Maia Ciurca, bei Milupa für wissenschaftliche Informationen zuständig. Eigentlich sei die Milupa-Studie als Service für die Krankenhäuser gedacht.

Wie viele Flüchtlinge sind in welchen Gruppierungen in den Kommunen?

Bodo Löttgen, CDU-Fraktionschef in NRW, räumte vor wenigen Tagen auf einer Pressekonferenz ein, ihm lägen auch aus dem Ausländerregister keine validen Zahlen bis Ende 2017 vor, etwa darüber, wie viele Flutlinge in welchen Gruppierungen in den Kommunen seien.

Flüchtlingsminister Stamp kritisierte: „Das Ausländerzentralregister erfüllt nicht die Ansprüche der Zeit.“ Eine Aufgabe der nächsten Bundesregierung müsse es sein, gemeinsam mit den Bundesländern eine moderne und vor allem aussagefähige Datenbasis zu schaffen.

Wann die Probleme in den städtischen Ämtern behoben seien, ist nach Angaben aus Behördenkreisen noch nicht absehbar. Nähere Informationen dazu soll es noch diese Woche geben.

Flüchtlingskanzlern Merkel kann sich nicht mit solchem Kleinkram beschäftigen. Sie hat anderes zu tun, denn sie muss dafür sorgen, dass alle arabischen und afrikanischen Schatzsuchenden ins Land kommen und viele Gotteskriegerlein produzieren, denn erst dann hat sie ihr Ziel erreicht: Die Abschaffung der Deutschen und die Umwandlung Deutschlands in einen Gottesstaat.

Allahu akbar und vielen Dank allen herrschenden Diktatoren!

 

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...