Empörung auf Twitter: Ein Hund namens Negro

screenshot Twitter
Wird vermisst: Negro (screenshot Twitter)

In den USA vermisst eine junge frau ihren Hund, twitterte eine Suchmeldung und erntet einen bösartigen Shitstorm. Grund: Ihr Hund heißt „Negro“.

 

screenshot Twitter
screenshot Twitter

 

„Ich hoffe, Du findest Deinen Hund nie wieder!“, „Du solltest Deinem Hund einen anderen Namen geben. Wenn Du auf der Straße suchst, solltest Du nicht seinen Namen rufen, Du könntest verletzt werden,“ „Du wirst den Hund jetzt wegen des Namens nie wieder bekommen“, schallt es ihr von Twitter-Nutzern entgegen.

Doch andere verteidigen Becky, die in Detroit in Michigan lebt, und klären die omnipräsenten „Antirassisten“darüber auf, dass der Hund seinen Namen aus dem Spanischen hat und das Wort dort einfach die Farbe „schwarz“ bezeichnet.

 

screenshot Twitter
screenshot Twitter

Der Tweet, der am Sonnabend viral ging erreichte 1.190 Retweets und bekam 1.622 Likes. Nach 10 Stunden Debatte verkündete Becky genervt „Ich hab echt die Nase voll von dem ganzen hier“. Ob sie ihren Negro inzwischen wieder gefunden hat, ist nicht bekannt.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Medizinskandal Herzinfarkt