Wenn das Herz rechts schlägt

Bildschirmfoto Youtube
Bildschirmfoto Youtube

Die AfD sollte wirklich aufpassen, wen oder was sie da anstellt. „RP-Online“ vermeldet:

Eine persönliche Mitarbeiterin von Alexander Gauland ist mit einem zutiefst rassistischem Beitrag bei Facebook aufgefallen. Jetzt hat der AfD-Chef die Frau wegen ihrer Äußerungen abgemahnt. 

Und das hat die Dame auf Facebook von sich gegeben:

 „Wenn ich bestimmen könnte, wer nach meinem Tod meine Organe bekommt, wäre ich auch Spender, aber ich will nicht, dass irgendein Nafri Safri meine Organe bekommt. Da sollen sie lieber verrotten. Ich könnte nicht damit leben, dass mein deutsches Herz eventuell in einem Türken oder was auch immer schlägt.“…

Leider hat Shirley Borchardt, so heißt die „rassistische“ Dame, nicht gefragt, ob ein Moslem das Herz eines Ungläubigen in sich tragen darf. Doch viel interessanter ist folgendes Detail:

Die 30-jährige Shirley Borchardt war im vergangenen Jahr zur brandenburgischen AfD gewechselt, deren Fraktionschef Gauland war. Zuvor war sie bei der Linksfraktion beschäftigt, zeitweise als Büroleiterin der Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann. Seit dem Einzug der AfD in den Bundestag ist sie als Sachbearbeiterin für Alexander Gauland tätig…

Wie war das noch mit den Fähnchen?. Die AfD sollte wirklich nicht jeden ins Boot holen!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.