Muslime nehmen Rache: Pervertierung der Justiz!

Foto: Durch everything possible/Shutterstock
Gerechtigkeit? (Foto: Durch everything possible/Shutterstock)

Rachsüchtige Angehörige der Amoklauf-Opfer von München verändern unsere Gesetze im Sinne der Sharia!

Von Klaus Lelek

Man stelle sich folgende Situation vor. Ein frisch gebackener Jäger geht zu „Franconia“ oder sonst einen Jagdzubehörladen, kauft sich eine Merkel-Repetierbüchse (die heißt wirklich so) und schießt damit nicht auf Wildschweine, sondern auf seine Frau, oder auf den Nachbarn, weil der Hund dauernd in seinen Garten kackt. Kommt dafür der Fachverkäufer sieben Jahre wegen Totschlag in den Knast? Oder gar wegen Beihilfe zum Mord? Was da gerade im Münchner Landgericht in Sachen – Urteil gegen den Waffenhändler Stichwort: Münchner Amokschütze 2016- passiert, ist eine einmalige Zäsur, denn sie markiert einen weiteren Meilenstein hin zu einer Justiz, die nicht mehr von deutschem Strafrecht, sondern den Rachegelüsten muslimischer Familienclans bestimmt wird.

Zum Hintergrund: Philipp K. aus Marburg hat kurz vor Juli 2016 dem iranisch stämmigen David Ali Sonboli eine Pistole verkauft, mit welcher dieser vor einem Münchner Einkaufszentrum neun Menschen mit vornehmlich muslimischen Migrationshintergrund erschoss. Die eigentliche Tat, die dem Angeklagtem nach geltendem Recht zur Last gelegt werden könnte, wäre illegaler Waffenhandel, aber die Angehörigen, die bereits während des Prozesses den üblichen dramatischen Feme-Wut-Gesang anstimmten-  O-Ton eines der Väter: „Du sollst nie wieder rauskommen!“ – zeigten bei den weichgeklopften Sharia-Sympathisanten im Talar sofort Wirkung. SIEBEN JAHRE KNAST! Aber das reicht nicht, um muslimische Rachsucht zu befriedigen! Die Anwälte sind in Berufung gegangen. Es gilt das Gesetz der Sippenhaft. Auf um Auge Zahn um Zahn. Vor allem, weil der Waffenhändler Deutscher ist und wohl mit rechten Kreisen sympathisiert.

Warum hat man das Prozedere nicht im Fall Amri angewendet und seine „Freunde“ für Jahrzehnte eingebuchtet? Allein um weitere mögliche Anschläge zu verhindern? Weil das Leben von Ungläubigen – unser Leben und das Leben unserer Frauen und Kinder –  einen Dreck wert ist, der Tod von Muslimen aber mit allem nur erdenklichen Mitteln gesühnt werden muss!!!. Liebe Leute zieht euch warm an! Das ist kein Spaß mehr! Wir werden Deutschland in fünf Jahren nicht mehr wiedererkennen. Uns bleibt nur noch wenig Zeit, um einen Untergang unserer Justiz, Kultur, Freizügigkeit und Lebensqualität abzuwenden.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.