Berliner Hass-Rapper und IS-Terrorist Deso Dogg in Syrien getötet

Foto: Screenshot/Youtube
Foto: Screenshot/Youtube

Der Berliner islamistische Hass-Rapper Denis Cuspert alias Deso Dogg ist offensichtlich in Syrien ums Leben gekommen. Dies berichten verschiedene Medien, die dem „Islamischen Staat“ nahe stehen.

Von David Berger

Cuspert, der den IS-Namen Abu Talha al-Almani trug, soll am Mittwoch in der Stadt Raranidsch getötet aufgefunden worden sein. Das analysierte Bildmaterial bestätige die Behauptungen, dass es sich bei dem Toten um Cuspert handele, so die dpa.

Denis Mamadou Gerhard Cuspert wurde 1975 in Berlin-Kreuzberg geboren (Vater aus Ghana), wo er auch aufwuchs.  2007 präsentierte sich der bis dahin erfolglose Cuspert als gläubiger Muslim,  besuchte die Al-Nur-Moschee in Neukölln, womit seine Bekanntheit rasch anstieg: In in zahlreichen Youtube-Videos rief er  zu Gewalt auf und drohte mit islamistischen Anschlägen.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.