Die selbsternannten Richter aus der ZDF-Redaktionsstube

Bild: Screenshot
Die neuen Richter (Bild: Screenshot)

Nicht ein ordentliches deutsches Gericht scheint in diesem Land darüber zu bestimmen, wer den Boden des Grundgesetzes verlassen hat, sondern eine politisierte, selbstgerechte ZDF-Redaktion.

Nicht das erste Mal wurde der öffentlich-rechtliche Rundfunk und seine politischen Talk-Formate dafür kritisiert, dass sie die AfD und ihre politischen Vertreter in erheblichem Maße vom durch Zwangsgebühren finanzierten, öffentlichen Diskurs ausschließen. In der vor kurzem auf jouwatch veröffentlichten Stellungnahme von Jörg Meuthen (AfD) wurde aufgezeigt, dass in der ZDF-Politikshow Maybrit Illner 43 von 45 Sendungen ohne einen einzigen AfD-Politiker in die deutschen Wohnzimmer flackerten.

Im Kommentarbereich des Maybrit-Illner-Facebook Auftritts protestierten Zwangsgebührenzahler gegen diesen Zustand. Ein Kommentator bemerkte, dass das ZDF ein Feind des deutschen Parlamentarismus sei.

Das öffentlich-rechtliche „Maybrit Illner-Team“ offenbarte in seiner – auf ähnliche Beschwerden sich immer wieder wiederholenden Antwort – das Ausmaß der skandalösen Eigenwahrnehmung:

„Sehr geehrter Herr …,

wir haben die AfD immer mal eingeladen und werden dies auch für die Zukunft nicht ausschließen. Ob, wann und wen – darüber entscheidet die Redaktion, je nach Themenlage und Aktualität. Die AfD ist allerdings eine Partei, die sich zuletzt stark verändert hat. Das beobachten wir natürlich genau. Einzelne Mitglieder haben den Boden des GG längst verlassen. Wenn die Partei nur noch Hetze betreibt oder zu Gewalt aufruft, wird sie nicht mehr Gast unserer Sendung sein“.

Im Klartext bedeutet dies, dass nicht ein ordentliches deutsches Gericht darüber entscheidet, wer den Boden des Grundgesetzes verlassen hat und wer nicht. Diese hoheitliche Aufgabe wurde anscheinend mittlerweile von den linkspolitisierten Schergen in der öffentlich-rechtlichen ZDF-Redaktion übernommen.

Ein Facebook-Kommentator bedankt sich für diese Antwort, die nicht nur seine Auffassung vom Zustand des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bestätigt: „Keinen Cent für die Feinde unserer parlamentarischen Demokratie!“ (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.