Grünfaschist denunziert Rockband – Konzert abgesagt!

Böhse-Onkelz-Coverband "Stainless Steel" mit Ex-Halunken-Frontmann Marco Voigt (2.v.l.) Bild © Stainless Steel
Böhse-Onkelz-Coverband "Stainless Steel" mit Ex-Halunken-Frontmann Marco Voigt (2.v.l.) Bild © Stainless Steel

Wenn Grüne in diesem Land irgendwo politische „Verantwortung“ tragen, wird die Freiheit, in diesem Fall auch die Freiheit der Kunst, zu Kleinholz verarbeitet. Die „Hessenschau“ vermeldet:

Eine Böhse-Onkelz-Coverband darf nicht in Darmstadt auftreten. Obwohl sie sich gegen Rassismus sowie rechte und linke Gewalt ausspricht, sorgte ein junger Grünen-Politiker mit einer Neonazi-Warnung für den entscheidenden Anruf aus dem Büro des grünen Oberbürgermeisters…

Und hier der üble Facebook-Post, der zur Konzertabsage geführt hat:

Foto: Screenshot
Foto: Screenshot

Erstunken und erlogen? Die „Hessenschau“ weiter:

Allerdings waren offenbar nicht alle Facebook-Warnungen des jungen Grünen-Politikers zutreffend. Anders als von Krämer behauptet, sollte Halunken-Sänger Marco Voigt am Freitag in Darmstadt nicht zusammen mit „Stainless Steel“ auftreten. Bei der Konzertankündigung war er allerdings mit abgebildet und nimmt laut Band „von Zeit zu Zeit“ durchaus an „Stainless Steel“-Auftritten teil.

Zudem, so stellte Joachim Wawra, Manager von „Stainless Steel“ und Ex-Manager der Halunken, klar: Die in dem von Krämer verlinkten Artikel genannten „rechtsextremen Parolen“ seien wenn, dann bei einer anderen Onkelz-Coverband skandiert worden, nicht bei den „Glorreichen Halunken“. Der verlinkte Bericht selbst ist in dieser Hinsicht nicht eindeutig.

Der Konzertveranstalter wurde auf grüne Art unter Druck gesetzt und der Denunziant ist hoch erfreut und spielt gleichzeitig das Unschuldslamm:

Grünen-Politiker Krämer, der die Diskussion ins Rollen brachte, hat die Absage des Konzerts am Ende überrascht, wie er sagte. Er finde den Schritt aber „mutig und richtig“, auch wenn er ihn nie gefordert habe. Dennoch habe er in der Zwischenzeit etliche Hass-Nachrichten bekommen und sei offen angefeindet worden.

Die Grünen gehören zu den Protagonisten eines neuen Unrechtsstaates, der seine Wurzeln im Dritten Reich und in der DDR hat, in dem die Bürger von oben herab in die „richtige“ Richtung gelenkt werden.

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...