Protest, der anzieht: Wo Patrioten shoppen gehen!

In Zeiten, in denen Kritiker von Seiten der Linksfaschisten der Zugang zum gesellschaftlichen Leben erschwert, wenn nicht gar unmöglich gemacht wird, muss man Alternativen ausprobieren, ein eigenes Netzwerk aufbauen und die „eigene“ Wirtschaft ankurbeln.

Dazu gehören natürlich auch Klamotten, die noch nicht gendergerecht gestrickt sind und die, wie damals in der Hippie- und Punkbewegung, Ausdruck des Protestes gegen das Establishment sind.

Jouwatch freut sich, mit dem Label Phalanx Europa einen Partner gefunden zu haben, der einen eigenen neuen Stil präsentiert, der ein wenig Farbe ins politische Spiel bringt und dem finsteren Outfit der Antifa den modischen Stinkefinger zeigt.

Wenn Sie diese Marke und jouwatch unterstützen möchten: Kaufen Sie von dieser Seite aus ein, damit ist dann beiden – und natürlich Ihnen – geholfen.

Die Marke Phalanx Europa ist im patriotischen Milieu längst kein Unbekannter mehr. Das hat seinen Grund: denn fast seit Beginn der Identitären Bewegung begleiten und bekleiden die bunten und provokanten Shirts die jungen Aktivisten. Von Patrick Lenart und Martin Sellner, den österreichischen Köpfen der IB, 2013 ins Leben gerufen, steht keine andere Marke gleichermaßen für den lockeren Stil des neuen Patriotismus.

Dabei ist der Clou der frechen und kreativen Motive, dass sich der Sinn oft erst auf den zweiten Blick erschließt. Mit beliebten Motiven wie „Rebirth of Europe“ oder „Europa Nostra“ kann man sich auch auf jeder unpolitischen Party und in jedem Pub sehen lassen, ohne dass es sofort zum Eklat kommt. Doch auch für diejenigen, die darauf ankommen lassen wollen, liefern die zwei jungen Unternehmer. Etwa mit dem provokanteren Motiv „Islamists not welcome“.

„Da wir weder singen noch tätowieren können, haben wir uns gedacht: machen wir halt einen T-Shirtshop auf“, erzählen die Inhaber, wenn sie nach der Gründungsidee gefragt werden. Sie wollten ihren Beitrag zur entstehenden Gegenkultur leisten und investierten ihre letzten Ersparnisse zur Produktion der ersten T-Shirts.

Inzwischen ist aus dem T-Shirtshop ein großes Unternehmen entstanden, das neben Poloshirts und Kapuzenpullover auch Aufkleber, Poster, Bücher und Musik anbietet. Im Jahr 2018 wollen die jungen Unternehmer mit großen Neuerungen und Überraschungen weiter expandieren. Dabei verdienen sie selbst kaum etwas am Projekt. In erster Linie dient Phalanx Europa der Unterstützung weiterer Projekte, damit die patriotische Gegenkultur wachsen kann, sind Sellner und Lenart stolz.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...