Politik – von Lügen dominiert  

Foto: Durch igorstevanovic/Shutterstock
Runterbeten und lügen (Foto: Durch igorstevanovic/Shutterstock)

 

Es gibt nicht nur einzelne Lügen in der Politik. Vielmehr besteht die deutsche Politik zu einem wesentlichen Teil aus Lügen. Das wird beeindruckend deutlich, wenn man sich diese geballt vor Augen führt. Hier eine Auswahl (die jeweilige ,Wahrheit‘ kann bei Bedarf konkret belegt werden):

Von Peter Wörmer

Lüge: Die deutsche Politik ist „angesichts unserer Vergangenheit“ selbstverständlich pro-israelisch. Die Existenz Israels gehört zur deutschen Staatsräson (Merkel). Antisemitismus hat keinen Platz in Deutschland.

Wahrheit: Weitgehend stimmt das Gegenteil:

Deutschland holt – einmalig in der Welt – gezielt Massen hasserfüllter Antisemiten ins Land und gibt ihnen hier auch reichlich Raum, ihren Antisemitismus auszuleben. Vor dem Brandenburger Tor werden Davidsterne verbrannt, über den Kurfürstendamm marschieren hunderte Islamisten und skandieren „Hamas, Hamas – Juden ins Gas“ oder „Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein“. Und es passiert ernstlich nichts. Der antisemitische „Al-Quds-Marsch“ wird jährlich auf dem Ku-Damm zelebriert, auch mit linksextremen und Neonazi-Teilnehmern. Religions- und Versammlungsfreiheit werden verlogen vorgeschoben. Religionsfreiheit aber gilt nicht für Antisemitismus, das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit gilt nur für Deutsche. Immer öfter werden jüdische Schüler Opfer von Mobbing und Übergriffen; man schützt sie nicht wirksam. Juden mit Kippa auf der Straße werden angegriffen. Synagogen müssen Tag und Nacht bewacht werden.

Der anscheinend ignorante Außenminister setzt die Situation in Hebron mit Apartheid gleich. Die antisemitische Jerusalem-Resolution der UNO-Vollversammlung wurde gegen die USA u.a. von Deutschland unterstützt. Die USA kürzten als Folge der Resolution ihren Beitrag für den UNO-Haushalt.

Wieder emigrieren jüdische Deutsche, weil sie sich hier nicht sicher fühlen.

Lüge: Feministinnen und Homophile sind für faktisch gleiche Rechte, für Gleichstellung, gegen jegliche Diskriminierung von Mädchen, Frauen, Homosexuellen.

Wahrheit: Die allermeisten Repräsentanten von Feministinnen und Homophilen unterstützen die Flutung des Landes mit Menschen, die bekanntermaßen die brutalste Unterdrückung von Mädchen, Frauen und Homosexuellen praktizieren, die es auf diesem Planeten gibt.

Lüge: Linke setzen sich für soziale Gerechtigkeit, für die Interessen der Ärmeren ein.

Wahrheit: Sie beteiligen sich engagiert an der brutalen Ausplünderung gerade auch der Ärmeren – auf vielfältige Weise, auch z.B. über Krankenkassenbeiträge –  und deren rassistischer (antideutscher) Diskriminierung – zugunsten von „Flüchtlingen“, die keine sind, von „Euro-Rettung“, die keine ist, von „Klima-Rettung“, die es nicht gibt usw.

Die Wohnviertel gerade der Ärmeren werden durch Migranten-Massen ruiniert. Für Migranten werden komfortable Wohnungen gebaut, deutsche Obdachlose bleiben auf der Straße. Nicht einmal Obdachlose fühlen sich noch sicher:  Bei preiswerten Wohnungen und einfachen Arbeitsplätzen werden Ärmere gerade besonders der Konkurrenz durch Migranten ausgeliefert. Kommunen kündigen jahrzehntelangen Mietern, um Migranten unterzubringen, für die viel mehr Geld gezahlt wird. Es gibt immer noch Millionen-Arbeitslosigkeit. Bei Tafeln werden erst Migranten versorgt, weil diese oft Essen zurückweisen, das dann die Deutschen erhalten.

Der ärmere Bürger in seiner Mietwohnung bezahlt mit abenteuerlich überhöhtem Strompreis die Subventionen für den reicheren Besitzer eines Eigenheims mit Sonnenkollektoren (was keineswegs dem Eigenheim-Besitzer übelzunehmen ist). Zunehmend werden Menschen, die die Strompreise nicht mehr bezahlen können, abgeschaltet. Prekäre Arbeitsverhältnisse, Kinder- und Altersarmut breiten sich aus. Mangels Geld unterbleibt eine dringend notwendige umfassende Bildungsförderung für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche wie auch die dringend notwendige Renovierung von Schulräumen und die Verbesserung der Ausstattung.

Mit der Billionen-Euro-Belastung durch Massen-Migration und die Zerstörung von Solidarität wird längerfristig der Sozialstaat ruiniert. Die linken Promis Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch […]; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.“ (Zeit, 22.11.91) Schon erhalten über 2 Millionen Ausländer Hartz IV (focus.de, 8.1.18), unter denen es vermutlich fast keine Asylberechtigten gemäß Grundgesetz gibt. Das Geld geht an Leute, denen wir nichts schulden, die vermutlich nie etwas beigetragen haben und die in übergroßer Mehrheit vermutlich auch nie etwas beitragen werden.

Indem man den Bürgern die Bürde auferlegt, (zusätzlich zur drastischen Verschlimmerung der Lebensverhältnisse) riesige Beträge für die Massen-Migration zu erarbeiten, was überhaupt nichts mit humanitärem Schutz gemäß Grundgesetz zu tun hat, wird ,moderne‘ Arbeitssklaverei etabliert.

 Lüge: Christen folgen christlichen Geboten, engagieren sich für das Christentum.

Wahrheit: Kirchenfunktionäre („Pastoren“) & Co lügen das Gebot der Nächstenliebe brutal um, engagieren sich für ihr neu erfundenes antichristliches ,Gebot‘  ,Liebe deinen Fernsten auf Kosten deines Nächsten‘, spielen sich ohne jede Berechtigung als moralische Instanz auf, und sie graben dem Christentum das Grab. Laut Bibel, Matthäus 10,33 hat Christus gesagt: „Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem Vater im Himmel.“ Die beiden höchsten Repräsentanten der deutschen Amtskirchen aber nahmen vor dem Besuch des Tempelbergs in Jerusalem ihre Brustkreuze ab, um sich einem Imam anzuschleimen, und versuchten dann noch, sich mit Lügen herauszureden.

Dass in allen islamischen Ländern Christen zunehmend brutal diskriminiert, unterdrückt, verfolgt, gequält, ermordet werden, interessiert die ,Oberhirten‘ anscheinend sowieso nicht; Hauptsache, die Kirchensteuer sprudelt. Sogar auch die zunehmende Christenverfolgung in Deutschland und Europa interessiert anscheinend nicht, insbesondere die Verfolgung zum Christentum konvertierter ehemaliger Muslime. Sie stehen normalerweise unter Polizeischutz, der natürlich auch extrem kostspielig ist.

Lüge: Antifa kämpft gegen Faschismus und muss deshalb auch mit viel Steuergeld unterstützt werden.

Wahrheit: Antifa praktiziert selbst Faschismus, nämlich Abbau von Demokratie, Menschenrechten, Rechtsstaatlichkeit, nur eben rot drapiert. Die Ähnlichkeit

mit den früheren Faschisten geht über die Zusammenarbeit mit Muslimen bis hin zur schwarzen Kleidung beim ,Schwarzen Block‘ wie bei den Uniformen der SS.

Ignazio Silone, italienischer Linkssozialist der Nachkriegszeit: Der neue Faschismus wird nicht daherkommen und sagen: Ich bin der neue Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus. Die Unterstützung der Antifa mit Steuergeld ist strafbare Untreue weil mit der grundgesetzlichen Verpflichtung staatlicher Politik auf das Gemeinwohl nicht vereinbar.

Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird. Der LinksStaat – Die kommunalen Netzwerke.

Dem Linksextremismus – Lenin, Stalin, Mao, Pol Pot – sind noch mehr Morde zuzurechnen als dem Rechtsextremismus. Manche halten die Nazis – Nationalsozialisten – gar für Linksextremisten.

Der Namensgeber des pseudowissenschaftlichen Marxismus, Karl Marx, linksextremer Altvater, war schon ein schlimmer Rassist. Seinen politischen Gegner Lassalle bezeichnete er als „jüdischen Nigger“  „Man solle damit in einer sozialistischen Revolution beginnen, die primitiven Völkerabfälle wie etwa Basken, Bretonen, schottische Highlander, zu liquidieren.” „Die Klassen und Rassen, die zu schwach sind, die neuen Lebenskonditionen zu meistern, müssen den Weg frei machen. Sie müssen in einem revolutionären Weltensturm untergehen.

(Beides 1848 in der Rheinischen Zeitung, zitiert nach Süddeutscher Zeitung/ philosophia-perennis.com, 5.1.18)

Der Staat fördert auch Rechtsextremismus. Z.B.: Heribert Reich, damals Innenminister von Baden-Württemberg: „Wenn ich meine verdeckten Ermittler aus den NPD-Gremien abziehen würde, dann würde die NPD in sich zusammenfallen.“ Darüber wurde typischerweise nur im ,Schwarzwälder Bote‘ (5.3.09) berichtet. Der „Kampf gegen Rechts“ braucht auch immer wieder neues Futter; allzu viele laben sich unter diesem Motto an Steuergeldern, allzu viele brauchen ihn, um sich als bessere Menschen zu fühlen. Er ist weithin ein Selbstbefriedigungsprojekt für Antifa, für Gutmenschen und ein Einschüchterungs- und Ablenkungsmanöver.

Lüge: Politiker wie Maas & Co ,kämpfen‘ gegen „Hate Speech“ und „Fake News“. (So zeigt man auch, dass man ein bisschen Englisch kann.)

Wahrheit: Sie kämpfen nicht dagegen, sondern praktizieren beides selbst wie auch das Altparteien-Zwangsfernsehen, insbesondere im ,Kampf‘ gegen die AfD, insbesondere weil es an Argumenten mangelt. Tatsächlich etablieren sie verfassungswidrig Zensur. Gegen Beleidigung und Volksverhetzung gibt es längst Strafparagraphen. Jene Politiker wollen nur auf hinterhältige, verfassungswidrige Art (Auslagerung der Zensur, Breitenwirkung durch Drohung) ihren Kritikern möglichst den Mund stopfen. Sie haben Angst um Status, Macht und Pfründen. Maas, dessen vornehmste Aufgabe als Justizminister eigentlich der Schutz des Grundgesetzes ist, verrät eben dieses.

Ginge es diesen Leuten wirklich um Wahrheit, würden sie erst einmal Personen, die von den Bürgern u.a. für zutreffende Information sogar zwangsweise bezahlt werden, unter Strafandrohung  verpflichten, nur wahre Tatsachen-Behauptungen öffentlich zu äußern, also insbesondere Kanzler, Minister, Abgeordnete, Journalisten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und Rundfunks. Dies streben Maas & Co aber gerade nicht an. Maas wäre selbst dran mit Fake News.

 Lüge: Der Islam gehört zu Deutschland.

 Wahrheit: Gemeint ist offensichtlich der weitaus vorherrschende orthodoxe Islam ( = Unterwerfung) mit wörtlichem Verständnis des Koran. Dieser ist aber mit den Grundwerten des Grundgesetzes wie Menschenrechte, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Verpflichtung staatlicher Politik auf das Gemeinwohl nicht vereinbar, auch nicht mit den Grundwerten abendländisch-europäischer Kultur, geprägt von griechischem Humanismus, römischem und germanischem Erbe, Christentum, Reformation und Aufklärung. Das ist keine Meinungssache, sondern belegbare Tatsache und wird auch von islamischen Theologen so gesehen, wenn sie nicht gerade Täuschung praktizieren im Interesse der Ausbreitung islamischer Herrschaft. Gerade integrierte Immigranten, die unserer Grundwerte wegen zu uns gekommen sind oder diese hier erlebt und schätzen gelernt haben, wenden sich besonders nachdrücklich gegen den Merkel-Irrsinn.

Der Islam enthält Regeln für die Gesamtheit des Lebens, ist insofern totalitär, unterscheidet nicht zwischen geistlicher und weltlicher Sphäre, setzt deutsches Recht außer Kraft, ordnet alles dem Kampf für die Islamisierung unter. Ungläubige haben eigentlich kein Lebensrecht. Einsatz von Gewalt und Drohung mit Gewalt gehören zum Islam, was selbstverständlich nicht heisst, dass alle Muslime oder auch nur die meisten gewalttätig sind und mit Gewalt drohen. Es gibt heftige Massen- Auftritte von Muslimen für Sultan Erdogan oder gegen Israel und Juden, aber nie gegen islamistischen Terror. Ist man in Kindheit und Jugend islamisch programmiert worden, ist es kaum möglich, sich davon zu befreien.

Selbstverständlich gehören integrierte Muslime, mit grundgesetzgemäßem Verständnis des Islam zu Deutschland.

Lüge: Mit der „Euro-Rettung“ wird der Euro gerettet.

Wahrheit: Von dem Geld – letztlich weitestgehend der deutschen Steuerzahler – haben die normalen Bürger in den Krisenländern nichts oder fast nichts. Ihre Leiden werden verlängert, indem man ihren Ländern den Austritt aus der Euro-Zone verwehrt. Die internationale Finanzoligarchie hat den Ländern Kredite gewährt, wegen des relativ hohen Risikos zu relativ hohen Zinsen, und möchte nun natürlich nicht durch Zahlungsprobleme Geld verlieren. Also muss ihr Geld durch Umschichtung zu Lasten anderer gerettet werden. Das ,Rettungsgeld‘ dient vor allem dazu, ihr Geld ohne Abschläge zurückzuzahlen. Mit dem ständigen Geld-drucken wie sonst nur im Krieg und extrem niedrigem Zins werden Sparer schleichend enteignet, werden Lebensversicherungen ruiniert, eskaliert die Inflationsgefahr.

Lüge: Massen an Migranten ohne jede Kontrolle ins Land zu lassen, war und ist eine humanitäre Aktion. Mit dieser Lüge sind viele weitere verknüpft, z.B. die von der „Unmöglichkeit“, die Grenze zu schützen.

Wahrheit: Die Migrationsflut 2015ff ist allem Anschein nach zurückzuführen auf drei Faktoren:

  • Islamische Eroberungsstrategie, mehrfach von führenden Muslimen verkündet. Dazu passt, dass die nahen reichen Ölstaaten keine oder fast keine „Flüchtlinge“ aufgenommen haben. Dazu auch: Kelly M. Greenhill,

Massenmigration als Waffe. Man kann sich im Krieg befinden, ohne es zu merken. Der ungarische Ministerpräsident Orban betrachtet die muslimischen Migranten als „Invasoren“ und lässt sich keine Quoten von der EU diktieren. Es fragt sich, wer alles mit den Islamisten kollaboriert.

  • Drastische Kürzung der Gelder für Flüchtlings-Zentren in Syrien, im Libanon und Jordanien durch das UN-Flüchtlingshilfswerk, vermutlich vorab der Bundesregierung bekannt, sodass diese das hätte verhindern oder ausgleichen können, vermutlich sogar auf Betreiben von Merkel & Co.
  • Einladungspropaganda durch Merkel und Lakaien etwa bei der Deutschen Welle, insbesondere auch durch Merkel-Selfies und durch das zuständige Bundesamt.

Niemand oder fast niemand war gerade kriegerischem Grauen entkommen. Viele hatten ihre Pässe ,verloren‘, nicht aber ihre Smartphones. Wem angeboten wird, In Deutschland mehr Geld ohne Arbeit als zuhause mit Arbeit zu erhalten, kommt natürlich gern. Auch, wer so höchst bequem dem Wehrdienst oder den besonderen Anstrengungen des Wiederaufbaus entgehen kann. Wer gern möglichst viel kassieren wollte, dem wurde und wird das mit der freizügigen Möglichkeit zu mehrfacher Registrierung sehr leicht gemacht. Damit wurden zugleich weitere Menschen eingeladen. Kriminellen, kriminellen Familien-Clans, Mafia-Banden wurde nahezu das Paradies geboten. Kriminelle, Terror-Gefährder haben wenig zu befürchten. Kuscheljustiz ist angesagt, die Macho-Täter erheitert und zu neuen Taten motiviert. GEZ-Verweigerer müssen schon mal ins Gefängnis, während Gruppenvergewaltiger mit Bewährungsstrafen davonkommen. Verbrecher rein, Steuergeld raus:

Die riesigen brutal antihumanitären Umstände und Folgen der Massenimmigration werden von Politikern, ihren Lakaien unter den Journalisten und anderswo, von den Profiteuren der Asyllobby und Asyl-Industrie einschließlich sogenannter Wohlfahrtsverbände, die einen abenteuerlichen Reibach machen, sowie von Kollaborateuren der Islamisierung ausgeklammert, ignoriert, vertuscht, weggelogen.

Bei der Massenimmigration handelt es sich um einen gigantischen Humanitätsbetrug – mit einer Kosten-Belastung der Bürger in Billionen-Höhe, einer Explosion der Kriminalität, besonders grausamer ,neuer‘ Kriminalität, dem Ende der Inneren Sicherheit und einem umfassenden Verschlimmerung der Lebensverhältnisse usw., mit grauenhafter Langzeit-Perspektive. Und echte Verfolgte aus islamischen Ländern finden in Deutschland keinen Schutz mehr: Die Verfolger sind schon da.

Auch der Dalai Lama, oft für Humanität gepriesen, ist in Sachen Migration keineswegs Merkel-Fan:

Lüge: Das öffentlich-rechtliche Fernsehen dient im Bereich Politik der neutralen Unterrichtung der Bürger.

Wahrheit: Auch im Fernsehen gibt es lichte Momente. Aber im wesentlichen bemüht es sich darum, durch Unterschlagen und Zurechtbiegen von Informationen sowie tendenziöse Kommentierung die Bürger im Sinn des Altparteien-Kartells zu manipulieren und zu ,erziehen‘, sozusagen als „Moralmonopolist“ (Alexander Kissler). Dazu gibt es im Internet lange Listen empörender Beispiele beeindruckender Unverfrorenheit und Überheblichkeit. Beispiele für Lügen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Gelogen wird natürlich auch mit Bildern. Z.B. zeigte das ZDF beim Massenzustrom von Migranten 2015 vor allem Familien mit ,süßen‘ Kindern, während tatsächlich etwa 80% der Migranten junge Männer waren. Gelogen wird auch durch pflichtwidriges Verschweigen. Die aktuellen politischen Sendungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens müssen zumindest über alles berichten, was für die Mehrheit ihrer Zuschauer von beträchtlichem Interesse ist. Das tagelange Schweigen zu den Sexmob-Vorfällen Silvester 2015 in Köln und anderswo enthielt die Lüge: Es hat nichts in diesem Sinn Berichtenswertes stattgefunden.

Lüge: Kanzlerin und Minister folgen ihrem Amtseid. („Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“ Artikel 64 Absatz 2 /56 Grundgesetz)  

Wahrheit: Allem Anschein nach ist diesen Leuten ihr Amtseid, sind ihnen auch Recht und Gesetz, ist ihnen das „Wohl des deutschen Volkes“ scheißegal; sie begehen Rechtsbrüche in Serie. Ihre Politik und deren Folgen belegen das. Die Abgeordneten der Altparteien nehmen das hin. Gelegentlich machen diese Leute kleine Zugeständnisse an das Gemeinwohl, insbesondere weil sie – gerade angesichts der AfD-Erfolge – fürchten, ihre insgesamt katastrophal ruinöse Politik sonst eines Tages vielleicht doch nicht weiter praktizieren zu können. Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, vor der Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU zur Migrationspolitik.

Merkel erklärte 2010 Multikulti für „absolut gescheitert“ (Welt.de, 16.10.10) und zwingt doch den Bürgern spätestens seit 2015 Multikulti brutal auf, und zwar in der schlimmstmöglichen Form gegensätzlicher Kulturen, mit ungeheuer vielen leidvollen Opfern ohne Ende. Und zusätzlich bringen die Migranten zur weiteren „Bereicherung“ noch ethnische und religiöse Konflikte untereinander mit. Zudem kommen die Migranten aus Bevölkerungen, die etwa bei der Zahl von Patenten oder naturwissenschaftlichen Nobelpreisen z.B. je 10 Millionen Einwohnern in 20 Jahren sehr schlecht abschneiden. Es sind also überwiegend Personen, die für die aufnehmende Gesellschaft dauerhaft eine gigantische finanzielle Bürde darstellen.

Prof. Sinn dazu

Anscheinend überall auf der Welt bereiten muslimische Minderheiten Probleme, je zahlreicher sie sind, umso mehr, umso aggressiver, im Gegensatz zu vermutlich allen anderen Minderheiten. Sie lehnen Integration, auch über Generationen hinweg, ab. Sie heiraten untereinander, auch innerhalb der Familie. ,Ständig‘ fühlen sich Muslime diskriminiert oder beleidigt, Schuld an ,allem‘ haben stets ,die anderen‘. Viele Muslime bringen provokativ Symbole ihres Glaubens in die Öffentlichkeit. Alles ,Mögliche‘ wird zum Bestandteil ihres Glaubens erklärt und dafür Toleranz verlangt. Die europäische Errungenschaft, Religion als Privatsache zu betrachten, wird beseitigt. Das Recht der negativen Religionsfreiheit, nämlich von der Religion anderer nicht behelligt zu werden, wird ständig missachtet. Anpassung an örtliche Sitten und Gebräuche findet selten statt, während sie umgekehrt in islamischen Ländern von Ungläubigen vehement eingefordert wird. Weltweit geht mit Ausnahme regionaler Konflikte und von Täuschungsaktionen irgendwelcher Geheimdienste Terror fast nur von Muslimen aus. Solchem Terror haben wir auch den Riesenaufwand der Flughafen-Kontrollen zu verdanken.

Henryk M. Broder

Andererseits ist die Geburtenrate unter Muslimen relativ hoch, auch dank mehrerer Frauen.

Kanzlerin und Minister praktizieren einen schleichenden Staatsstreich.

Merkel & Co kommen mit ihrem Verhalten rechtlich nur durch, weil die Politische Klasse ,vorsichtshalber‘ nie eine Strafnorm gegen vorsätzlichen Bruch des Amtseides oder von Gesetzen durch solche Amtsträger beschlossen hat, die Staatsanwaltschaften den Justizministern unterstellt sind, sodass auch normale Strafnormen wie Mitverursachung von Migranten-Kriminalität und massenweise Veruntreuung von Steuergeldern praktisch nicht greifen, und auch, weil die Politische Klasse verfassungswidriger Weise nach wie vor den Bürgern direkte Demokratie vorenthält.

Lüge: Mit „Integrationspolitik“, „Integrationsministern“, „Integrationsstaatssekretären“, „Integrationsbeauftragten“ wird die Integration von Migranten in die deutsche Gesellschaft angestrebt.

Wahrheit: Migranten, die sich integrieren wollen, tun das von sich aus, brauchen keine „Integrationsminister“, -staatssekretäre, -beauftragte. Das sind bestenfalls Positionen zur üppigen Versorgung von Politikern. Die Migranten, die uns tatsächlich bereichert haben – französische Hugenotten, Holländer, Ostjuden, Polen, Italiener (ohne Mafia), Spanier, Portugiesen und andere – haben sich stets selbst integriert. Auch unser einstiger patriotischer Vizekanzler mit vietnamesischem Migrationshintergrund ist ganz ohne Integrationsminister o.ä. ausgekommen. Die „Integrationspolitik“ ist – hinterhältig,  hinter dem Rücken der Bürger, verfassungswidrigerweise – umgeschwenkt und zielt nun auf die Etablierung einer multikulturellen und längerfristig islamischen Gesellschaft und die Integration der Deutschen in diese.

Die schlimmste Lüge allerdings ist die, mit der man sich unterbewusst selbst belügt und etwa sich einbildet, die Situation sei doch anders, als sie ist, weil man sich dann besser fühlt, sich heimisch in der großen Gemeinde der vermeintlich guten Menschen fühlen möchte. Solche Lügen ermöglichen dann den nachhaltigen Erfolg der Politiker-Lügen.

  

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...