Fatwa verbietet Handel mit Bitcoin

Foto: Durch 3Dsculptor/shutterstock
Währung im Darknet - Bitcoins (Foto: Durch 3Dsculptor/shutterstock)

Der ägyptische Großmufti Shawqi Allam hat eine Fatwa über die Digitalwährung Bitcoin verhängt. Die Nutzung von Bitcoin könne ein Risiko für Menschen und Staaten sein, so der Islam-Gelehrte.

Der Handel mit der Währung sei nicht nur „ungesetzlich“, auch Terroristen und Kriminelle könnten sie für ihre Zwecke nutzen.

Nach Beratungen mit Wirtschaftsexperten schrieb der Mufti nun fest, Bitcoins würden nicht mit der islamischen Scharia vereinbar sein und sind mit der Fatwa somit für Korangläubige keine Option mehr. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.