Syrischer Blogger: „Wacht endlich auf – es gibt keinen Bürgerkrieg bei uns!“

Foto: Screenshot/Youtube
Foto: Screenshot/Youtube

Ein syrischer Blogger und Comedian namens Treka Zn bezieht auf Facebook Stellung zu Themen, die ihn interessieren und berichtet aus seiner Heimatstadt Damaskus über die Lage in Syrien. Hier seine Ansichten über den Krieg in seinem Land.

Von Treka Zn/ Übersetzung Marilla Slominski

„Hallo, mein Name ist Treka und heute sprechen wir über die Krise in Syrien. Zuerst einmal zu Eurer Information: das was in Syrien passiert, ist kein Bürgerkrieg. Es war niemals ein Bürgerkrieg. Jedes Mal, wenn ich etwas aus den westlichen Medien über Syrien höre, erzählen sie, das hier ist ein Bürgerkrieg und die syrische Armee rennt hier rum und tötet auf Befehl von Assad Zivilisten, um ihn zu schützen.

Nur zu Eurer Information, damit Ihr Bescheid wisst, die syrische Armee besteht nicht aus Kumpeln von Assad. Es ist nicht so, als wären sie alle zusammen mit ihm zur Schule gegangen. Die syrische Armee besteht aus Syrern, aus allen Teilen des Landes und mit allen Religionszugehörigkeiten und jedem ethnischen Hintergrund. Und sie sind alle vereint und kämpfen zusammen, um Syrien zu beschützen gegen verschiedenste islamische Gruppierungen, die an die Macht kommen wollen.

Es gibt verschiedene Terrorgruppen, die hier in Syrien kämpfen, da sind der IS, al Qaida, al Nusra etc., sie kommen alle unter unterschiedlichen Namen daher, doch ich nenne sie einfach „Arschlöcher“…

Was haben diese Terroristen alle für ein gemeinsames Ziel? Sie teilen alle dieselbe wahhabitische Ideologie. Was sie wollen, ist, die syrische säkulare Regierung zu stürzen und sie durch die islamische Gesetzgebung, die Scharia, zu ersetzen. Dieselbe Gesetzgebung, die Saudi-Arabien hat.

Das Land, in dem die Strafe für Apostasie und Homosexualität der Tod ist. Das Land, in dem Frauen gesteinigt werden, das Land, in dem Frauen gezwungen werden, ihren Körper zu verhüllen, das Land in dem Enthauptungen fast eine olympische Disziplin sind. Ein Land, in dem es keine Frauenrechte gibt, in dem es ihnen nicht mal erlaubt ist, ein Auto oder Fahrrad zu fahren. Saudi-Arabien ist ein Land, in dem heute noch daran geglaubt wird, dass es gesund ist, Kamel-Urin zu trinken. Ja, ich weiß, dass ist richtig eklig. Selbst ich war geschockt, als ich die vielen Videos auf youtube darüber gesehen habe. Meine Reaktion darauf – Brechreiz! Stellt Euch vor, wenn diese Terroristen gewinnen, führen sie diese Art von Ignoranz in meinem Land ein.

Die gute Nachricht ist, dass die Mehrheit der Syrer diese Terroristen nicht unterstützt und nicht will, dass sie hier die Macht ergreifen. Das sind Barbaren, die die Herzen ihrer Opfer verspeisen für Ruhm und zur Einschüchterung. Und Syrer sind nicht so, Leute. Syrer sind keine Wahhabiten. Wir sind keine Selbstmord-Bomber, wir feiern lieber das Nachtleben.

Der Grund, warum diese Terroristen stark sind, ist, dass sie vom Westen finanziert werden. Türkei, Saudi-Arabien, Katar, Frankreich, Großbritannien und die USA haben eine große Rolle gespielt und diese Terroristen finanziert. Sie unterstützen sie logistisch, politisch und finanziell. Sie stellen ihnen humanitäre Hilfe, Geld und Waffen zur Verfügung  – und Tierpornos, weil es für sie „haram“ ist, menschliche Pornos zu gucken (Spaß!).

Die westlichen Medien belügen Euch

Und natürlich belügen diese ganzen westlichen Länder und Medien ihre Bevölkerung, wenn sie behaupten, die syrische Armee tötet die eigene Bevölkerung, weil sie nach Freiheit ruft.

Hintenrum haben sie Tunnel gebaut, durch die Waffen und Terroristen aus der ganzen Welt nach Syrien gekommen sind, um hier zu kämpfen. Und die Medien verbreiten Lügen über diese Tatsache. Die Politiker behaupten, die Waffen sind für die „freie syrische Armee“, die sogenannten „moderate Opposition“. Wie dumm ist das denn. Wie kann man Militante „moderate Oppositionelle“ nennen?

Eine moderate Opposition wäre eine, die neue politische Ideen für dieses Land entwickelt und nicht eine, die Syrien 1300 Jahre zurückversetzt. Die Wahrheit ist, dass alle westlichen Länder diese Verrückten unterstützen. Der Westen erzählt seinen Bürgern, er wolle den Syrern nur zu der Freiheit verhelfen, die sie verdienen. Wenn das die Freiheit ist, die ihr im Irak, in Libyen, Afghanistan, Somalia, Sudan, Vietnam usw. eingeführt habt, dann ist meine Antwort „Nein, danke, wir wollen eure Freiheit nicht“.

Alles was wir von Euch wollen ist, dass ihr diese Hölle von unserem Land fernhaltet und endlich damit aufhört, die ganze Welt kontrollieren zu wollen. Nur weil ein Präsident nicht eure Marionette und euer Diener ist, ist das kein Grund hier Waffen und Terroristen herzuschicken und ein Land zu zerstören, dass eine der ältesten Zivilisationen der Welt hat.

Das Gute ist, dass die Syrer aufgewacht sind und Eure Tricks und Lügen durchschauen. Unglücklicherweise ist der Westen noch im Tiefschlaf.

Dieselben Geheimdienste, die Euch erzählt haben, dass der Irak Massenvernichtungswaffen besitzt, erzählen Euch jetzt, dass die syrische Regierung ihre eigene Bevölkerung mit chemischen Waffen tötet. Denkt mal drüber nach. Es ist Zeit aufzuwachen, Leute! Alle unschuldigen Menschen, die in diesem Krieg gestorben sind, mögen in Frieden ruhen. Danke, dass Ihr zugehört habt.“