Statistik beweist: „Mohammed“ hat Wien nun doch erobert!

Symbolfoto: Durch Odua Images/shutterstock
Name Mohammed auf dem Vormarsch (Symbolfoto: Durch Odua Images/shutterstock)

In Wien ist der Name Muhammed jetzt auf Platz 3 der beliebtesten Babynamen. Das ergab die neue Wiener Babynamenstatistik 2017.

Alexander, Maximilian, Muhammed – in allen erdenklichen Schreibweisen – so nennen die Bürger der österreichischen Hauptstadt ihren männlichen Nachwuchs bevorzugt.

Der Name Muhammed, Mohammad, Muhammed erobert sich damit erstmals einen Platz unter den Top 3 der angesagten Namen.

Noch im November letzten Jahres hatte eine Meldung in Österreich für Furore gesorgt, dass Mohammad bereits Platz 5 der Top 10 belegt, aber nicht in der offiziellen Liste der beliebtesten Kindernamen der Stadt Wien geführt wurde. Den Behörden war der Vorwurf gemacht worden, diese Tatsache bewusst verschleiern zu wollen.

Anhand der Statistiken kann man sehen, wie der Name des Propheten Jahr für Jahr weiter nach oben arbeitet.

Bei Mädchen führen die Namen Emma, Anna und Laura die Liste an. Die endgültige Wiener Babyvornamensstatistik 2017 wird nach der Bereinigung der Geburtendaten durch die Statistik Austria im 2. Quartal 2018 veröffentlicht, heißt es in heute.at.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.