Eintracht Frankfurts Präsident Fischer und die Waffen-SS

Foto: Imago
Foto: Imago

Bekanntlich hat sich Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer dafür stark gemacht, keine AfD-Mitglieder in seinem Traditionsverein aufzunehmen und wird deshalb zurecht angeklagt und hoffentlich seinen Posten los.

Nun aber hat die „Bild“ (wenn dieser Zeitungsausschnitt kein Fake ist) herausgefunden, dass Fischer überhaupt keine Probleme damit haben soll, dass ein ehemaliges Mitglied der Waffen-SS weiterhin Ehrenmitglied bei Eintracht Frankfurt bleibt.

Was für eine Heuchelei!

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.