Russland: Erste muslimische Präsidentschaftskandidatin

Bild: Sceenshot
Alina Gamzatova (Bild: Sceenshot)

Russland – Für die kommenden Wahlen in Russland hat sich Alina Gamzatova aufstellen lassen. Die bekopftuchte Muslima ist die Ehefrau eines Muftis und gilt somit als erste muslimische Kandidatin für den Präsidentschaftswahlkampf in Russland.

Die 46-jährige Muslima ist Journalistin und Leiterin der größten islamischen Medienholdinganstalt in Russland. Wie das Magazin Info-Direkt berichtet, stammt Gamzatova aus dem islamisch geprägten, im Süden von Russland gelegenen Bundesland Dagestan. Die Muslima sei als Kandidatin antreten um die radikal-islamistische Gruppe der Wahhabiten zu bekämpfen. Um als unabhängige Kandidatin antreten zu können, benötigt sie in Russland jedoch 300.000 Unterschriften, da sie keiner Partei, die in der Duma vertreten ist, angehört.

Gamazatova könne zwar noch kein detailliertes Wahlprogramm vorlegen, erhält aber bereits jetzt große Unterstützung der russischen Muslime. Auch internationale Medien (vorwiegend aus islamischen Ländern) berichten bereits über sie.

Die russischen Präsidentschaftswahlen sind für den 18. März geplant. Es haben bereits 21 Parteien und 30 unabhängige Kandidaten erklärt, bei der Wahl 2018 anzutreten. Der derzeitige russische Präsident Wladimir Putin wird für eine neue Amtszeit als unabhängiger Präsident kandidieren. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.