System-Verdruss? AfD schießt auf 14 Prozent hoch!

Foto: Collag
Foto: Collage

Je länger die Unverantwortlichen an der GroKo herumfummeln, desto besser läuft es für die AfD. Die „Welt“ vermeldet:

Seit Monaten warten die Deutschen auf die Bildung einer neuen Regierung: Im November scheiterten die Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition, Anfang Januar sollen nun die Sondierungen über eine Neuauflage der großen Koalition beginnen.

Von diesen Verzögerungen scheint vor allem die AfD zu profitieren: In der neuesten repräsentativen Umfrage der GMS erreicht die Partei 14 Prozent – einen Prozentpunkt mehr als einen Monat zuvor und knapp 1,5 Prozentpunkte mehr als bei der Bundestagswahl Ende September. Diesen Spitzenwert erreichte die AfD in GMS-Umfragen bisher nur einmal: im März 2016…

Und da ist noch jede Menge Luft nach oben. Denn egal, wer, wie und was bei den GroKo-Verhandlungen rumkommt, es wird ein Desaster für Deutschland. Es wird also nicht mehr allzu lange dauern, bis die AfD auch die Arbeiterverräter der SPD überholen wird.

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.