Berlin: „Koran-Verwirrter“ Messerstecher ein polizeibekannter Islamist?

Foto: Durch mattomedia Werbeagentur/Shutterstock
Symbolfoto: Durch mattomedia Werbeagentur/Shutterstock

An Silvester hat ein angeblicher Syrer in Schöneberg mehrere Menschen attackiert. Eines seiner ausschließlich deutschen Opfer hatte er als Ungläubigen beschimpft. Hat aber nix mit dem Islam zu tun. Der Mann war verwirrt. Wovon?

Der Messerangriff am Silvestertag in Berlin-Schöneberg hat, so der Berliner Tagesspiegel möglicherweise einen islamistischen (also islamischen) Hintergrund. So habe der 23 Jahre alte Täter Ahmad Al-H. im U-Bahnhof Bayerischer Platz eines seiner Opfer als Ungläubigen beschimpft (Anmerkung: Ungläubiger ist natürlich nicht Hassrede. Heißt ja auch nur Untermensch.), heißt es weiter. Zuvor habe der „Kulturbereicherer mit Messerhintergrund“ den 50-jährigen Mann gefragt, ob er ein Türke sei. Als das Opfer verneinte und sich als Deutscher zu erkennen gab, stach der offenbar germanophobe „Schutzsuchende“ zu, verletzte den Deutschen leicht.

Der „Syrer“ griff auch weitere Menschen an, darunter eine Mutter mit einem kleinen Kind. Diese Menschen, alle sind Deutsche ohne Migrationshintergrund, blieben aber unverletzt. Die Polizei nahm den Täter fest. Beamte brachten den Mann, der auf sie einen (Koran?)-verwirrten Eindruck machte, in eine Klinik, wo er von einem Psychiater untersucht wurde.

Natürlich ist der „Syrer“ „polizeibekannt“.

„Auf Anfrage des Tagesspiegels sagte am Dienstag Polizeisprecher Winfrid Wenzel, ein islamistischer Hintergrund sei nicht auszuschließen. Nach bisherigen Erkenntnissen werde der Messerangriff jedoch eher als „Tat eines psychisch auffälligen Mannes bewertet“.“

Das passt ja gut zur Vertuschungsrhetorik des gestrigen Tagesspiegel-Artikels:

„Verwirrter attackiert Passanten im U-Bahnhof Bayerischer Platz“

Besonders unverständlich dieser Satz: „Der Polizeiliche Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Demnach war die Tat möglicherweise fremdenfeindlich motiviert.

Frage: Wenn nur Deutsche unter den Opfern sind, war die Tat doch wohl eher deutschenfeindlich motiviert? Muss da der Staatsschutz überhaupt ermitteln? (VK)

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.