Schäuble jetzt auch ein Nationalist?

Foto: Wolfgang Schäuble am 24.10.2017 (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Wolfgang Schäuble am 24.10.2017 (über dts Nachrichtenagentur)

Wie schnell das geht, wenn das Wählervolk der Partei den Rücken kehrt: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Ansicht von SPD-Chef Martin Schulz zurückgewiesen, man müsse zügig die Vereinigten Staaten von Europa schaffen. Er sei zwar überzeugt, „dass wir ein stärkeres Europa brauchen“, sagte Schäuble dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). „Aber die Menschen überall in Europa haben in diesen Zeiten der unglaublich schnellen und grundlegenden Veränderungen offenkundig das Bedürfnis, auch ein Stück weit Halt zu finden in ihren nationalstaatlichen Traditionen.“

Und da wäre es falsch, ihnen dieses Gefühl der Versicherung oder Rückbindung an das Nationale zu nehmen, so Schäuble. Woran erkennt man einen Lügenbolzen? Am Parteibuch! (Quelle: dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.