LEG Immobilien rechnet mit weiter steigenden Mieten

Foto: Mietwohnungen (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Mietwohnungen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Die LEG Immobilien AG rechnet mit weiter steigenden Mietpreisen am Wohnungsmarkt. „Wir gehen für die nächsten Jahre von 3,0 bis 3,5 Prozent durchschnittlicher Preissteigerung pro Jahr aus“, sagte der Vorstandschef der LEG, Thomas Hegel, der „Welt am Sonntag“ unter Bezugnahme auf die Wohnungsbestände des Unternehmens. Allerdings würden die Mieten nicht überall gleichermaßen angehoben.

„Wir haben Regionen, in denen die Mieten stärker steigen – etwa in Köln oder Düsseldorf – weil dort auch eine zahlungskräftigere Klientel mietet. Es gibt aber auch andere Standorte in kleineren Städten mit weniger Potenzial“, sagte Hegel. „Wir gehen an vielen Standorten auch nicht bis an die höchste Preisgrenze, sondern achten eher darauf, dass wir die Mieter halten.“

Die im MDAX notierte LEG Immobilien AG besitzt rund 130.000 Wohnungen, größtenteils in Nordrhein-Westfalen. Im Zuge von Modernisierungen würden die Mietpreise weiter angehoben. „Wir wollen aber nicht nur über Mietsteigerungen wachsen, sondern neue Geschäftsbereiche ausbauen“, so Hegel.

„Dazu gehören wohnungsbezogene Dienstleistungen, beispielsweise im Multimedia-Bereich. Wir haben außerdem mit Innogy eine Energieservice-Gesellschaft gegründet und sind ein Joint Venture eingegangen mit B&O als Spezialist für Kleinreparaturen“, sagte Hegel der „Welt am Sonntag“. Für das Jahr 2018 seien außerdem die Einführung neuer Pflege-Dienstleistungen geplant. (dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...