Barbusige Feme wollte Jesus-Figur aus Vatikan-Krippe klauen

(Bild: Screenshot
Feme versucht sich das Jesuskind zu grapschen (Bild: Screenshot)

Vatikan – Eine barbusige Feme hatte an Weihnachten versucht, die Jesuskind-Figur auf der Krippe auf dem Petersplatz im Vatikan zu stehlen.

Laut übereinstimmender Medienberichten und der Internetseite der Femen rannte die angebliche Kämpferin für Frauenrechte auf die mit lebensgroßen Figurengruppe zu und rief „Gott ist weiblich“. Die  Vatikan-Gendarmerie stoppte die Frau noch bevor sie sich die Jesus-Figur grapschen konnte und warf der Feme einen Mantel über den nackten Oberkörper.

Der Vorfall ereignete sich laut der italienischen Polizei rund zwei Stunden, bevor Papst Franziskus vor 50.000 Gläubigen auf dem Petersplatz seine Weihnachtsbotschaft verkündete und den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ spendete.

Bereits 2014 hatten die barbusigen Femen versucht, des Jesuskinds auf dem Petersplatz zu klauen. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.