Neue „Säuberungswelle“ in der Türkei

Foto: Collage
Sieht sich schon als neuer Herrscher der Welt: Erdogan (Foto: Collage)

Ankara – In der Türkei sind nach neuen Angaben in letzter Zeit weitere fast 3.000 Staatsbedienstete entlassen worden – am Sonntag wurde dafür aber nun eine Einstellungswelle angekündigt. Im öffentlichen Dienst solle es im nächsten Jahr 110.000 Neueinstellungen geben, darunter 20.000 Lehrer, 36.000 Mitarbeiter im Gesundheitssektor und allein für das Justizministerium 15.000 Personen, sagte Ministerpräsident Binali Yildirim am Sonntag. Seit dem gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 waren rund 50.000 Menschen festgenommen und über 110.000 Beamte entlassen worden. (dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...