Linksextreme protestieren erneut in Deggendorf

Symbolfoto: Durch rkl_foto/Shutterstock
Symbolfoto: Durch rkl_foto/Shutterstock

In Deggendorf geben die Linksextremisten keine Ruhe. Am Samstag versammelten sich erneut 50 von ihnen zu einer „Spontan-Demo“ gegen „Nazis“ und zogen durch die Straßen.

Am Bay. Transitzentrum (BTZ) gelang es ihnen laut Polizeiangaben etwa 100 Asylbewerber aus Sierra Leone zum mit protestieren anzustiften. Sie ließen sie ihre selbstgebastelten Schilder mit Aufschriften wie „Deggendorf Nazi frei“ oder „fight
the Nazi“ tragen. Die Polizei löste die nichtgenehmigte Demonstration kurzerhand auf und stellte Personalien der meist von außerhalb angereisten Linksextremisten fest.

Bereits am Mittwoch hatten Einwanderer aus Sierra Leone zusammen mit der Antifa gegen ihre Unterbringung protestiert (jouwatch berichtete).

 

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.