Etwas Wärme an kalten Tagen

Bild: Ein Prozent
Warmer Eintopf an kalten Tagen (Bild: Ein Prozent)

„Dresden packt an“. Kurz vor Weihnachten wollte das Bürgernetzwerk „Ein Prozent“ zeigen, dass es in der Elbstadt unabhängige Anlaufstellen für Obdachlose und Bedürftige gibt. Mit einer kostenfreien Essensausgabe aus der hauseigenen „Ein Prozent“-Gulaschkanone hat das patriotische Netzwerk auf die Begegnungsstätte der Obdachlosenhilfe Dresden hingewiesen und vielleicht einigen Menschen den Tag etwas verschönert. Eine Aktion, die allen Beteiligten verdeutlicht hat, worum es bei Weihnachten wirklich geht und wie viel noch zu tun ist, so Ein Prozent.

Selbst aktiv werden

„Aktionen wie unsere Essensausgabe in Dresden sind nur der erste Schritt. Gerne unterstützt Sie die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ dabei, unseren Landsleuten zu helfen und selbst sinnvolle Projekte umzusetzen. Dabei soll auch unsere Gulaschkanone helfen. Wenn Sie eine aktive Bürgergruppe sind und in Ihrer Gemeinde auch ein kostenfreies Essen für Bedürftige organisieren wollen, dann schreiben Sie uns an. Wir wollen Gruppen unterstützen, eine dauerhafte Hilfe zu organisieren. Das sind wir gerade den alten Menschen in diesem Land schuldig. Solidarität tut not, packen wir es an!“, so der Aufruf der Patrioten. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.
Loading...