Unabhängigkeitsbefürworter bei Wahl in Katalonien vorn

Foto: Screenshot/Youtube
Foto: Screenshot/Youtube

Barcelona – Bei der Parlamentswahl in Katalonien könnten die Unabhängigkeitsbefürworter am Donnerstag die absolute Mehrheit errungen haben. Das geht aus einer Nachwahlbefragung für die Zeitung „La Vanguardia“ hervor. Zwar soll die Partei Ciudadanos, die als Gegenbewegung zum katalanischen Nationalismus gegründet wurde, mit 34-37 Sitzen stärkste Kraft im 135 Sitze umfassenden Regionalparlament werden; aber drei andere Parteien und Wahlbündnisse, die für die Unabhängigkeit sind, ERC, JxCat und CUP, kommen laut Nachwahlbefragung zusammen auf 67 bis 71 Sitze und könnten damit die Schwelle zur absoluten Mehrheit überschreiten, die bei 68 Sitzen liegt.

Die Wahlbeteiligung soll mit 84 Prozent überdurchschnittlich hoch gewesen sein. Mit konkreten Ergebnissen wird erst später am Abend gerechnet. Die vorgezogene Neuwahl war erforderlich geworden, nachdem das Parlament von Katalonien im Rahmen der Anwendung des Artikels 155 der spanischen Verfassung durch den spanischen Senat aufgelöst worden war.

Grund dafür war die Sitzung am 27. Oktober, in der das Regionalparlament eine Unabhängigkeitserklärung befürwortet hatte. Der abgesetzte katalanische Präsident Carles Puigdemont hielt sich während der Wahl in Brüssel auf, da er in Spanien seine Verhaftung befürchtet. (dts)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.