Skandal: Radikaler Islamist hat bei der Gedenkveranstaltung für die Opfer des islamischen Terroranschlags aus dem Koran gelesen!

Foto: artefacti/shutterstock
Wo dieser Begriff auftaucht, brennt es lichterloh (Foto: artefacti/shutterstock)

Bei der Gedenkveranstaltung für die Opfer des islamischen Terroranschlags am Breitscheidplatz soll in der Gedächtniskirche Imam Mohamed Matar aus dem Koran gelesen haben.

Der Imam und seine Neuköllner Moscheegemeinde sind im Visier des Verfassungsschutzes. Seine Neuköllner Begegnungsstätte soll der Muslimbruderschaft nahestehen.

Deidre Berger, Direktorin des American Jewish Committees ist entsetzt. Sie verstehe nicht, warum ausgerechnet ein Islam-Prediger, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird, zu so einer Veranstaltung eingeladen werde.

Bislang habe den Senat keine Kritik erreicht, teilte ein Sprecher der rot-rot-grünen Regierung mit. (MS)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.