73-jähriges Opfer des Unterhosen-Afrikaners immer noch auf Intensivstation

Bild: Screenshot
Afrikaner attackiert 73-jährige Seniorin (Bild: Screenshot)

Nürnberg – Nach der massiven Attacke eines Afrikaners, – nur mit einer weißen Unterhose bekleidet – liegt das 73-jährige Opfer immer noch auf der Intensivstation.

Wie jouwatch berichtete, hatte ein 24-jähriger, aus Kamerun stammender Student unvermittelt eine 73-jährige Seniorin am helllichten Tag angegriffen. Der Mann war lediglich mit einer Unterhose bekleidet, als er die Seniorin zu Boden schlug und – wie auf einem Video zu sehen – mehrfach auf das wehrlose Opfer eintrat.

Die 73-Jährige musste nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren Gesichtsverletzungen sowie Trümmerbrüchen ins Spital gefahren werden. Wie der Wochenblick berichtet, liegt die Frau immer noch auf der Intensivstation. Ihr Zustand soll sich mittlerweile jedoch stabilisiert haben.

Die lebensbedrohliche Attacke des Afrikaners wurde auf Video festgehalten und auf Facebook veröffentlicht. Seither wurde massiv versucht, das Video zu löschen.  Wie das Wochenblatt weiter berichtet, war der  Nürnberger Polizei die Veröffentlichung mehr als unrecht.  Auf „Wochenblick“-Anfrage betonte eine Presseverantwortliche der zuständigen Staatsanwaltschaft, dass „das Video Gottseidank auf Facebook gelöscht worden sei“.

Ganz offensichtlich soll verhindert werden, dass das gesamte Ausmaß dieser unfassbaren Attacke den Bürgern vor Augen geführt wird, so die Mutmaßung. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.